Hotel-Sitemap  |  Informationen  |  Über Uns  |  Agentur-Bereich  |  Kontakt  |  Impressum  | AGB  |  Links

Marienbad: Kur(z)urlaub in einem der Danubius-Hotels

► zurück zur Seite Hotels in Marienbad



Danubius-Hotels in Marienbad – Mariánské Lázně

Die Gesellschaft Marienbad AG ist Mitglied der Danubius Hotels Group und bietet den Gästen einige Kurhotels in verschiedenen Kategorien. Dazu gehören: Zentralbad, Neues Bad, Maria Spa, Hvězda, Imperial, Pacífik, Butterfly, Vltava, Svoboda und Savoy. Alle Hotels liegen zentral in Marienbad und gehören zu den wenigen der Stadt Marienbad, die über eigene Mineralquellen verfügen. In allen Hotels erfolgen die Behandlungen ausschließlich mit natürlichen Heilquellen und jedes Haus verfügt über ein qualifiziertes Ärzte- und Gesundheitsteam.

Ihre Vorteile bei der Marienbad AG:

Die Gesellschaft hat internationale Zertifikate vorzuweisen, die die Qualität von Kurbehandlungen (TÜV, EuropeSpa Med, Medispa) bestätigen. Außerdem erhält jeder Gast für den Aufenthalt die Marienbader Vorteilskarte. Diese beinhaltet den freien Eintritt zu den Schwimmbädern der Hotels Hvědza, Pacífik, Butterfly und Vltava (Vorreservierung empfehlenswert), Kultur- und Animationsprogramme, Marienbader Trinkkur, Preisermäßigungen in ausgewählten Geschäften, Museen u.v.m. 

Die Kurtradition wird hier großgeschrieben. Mit der einmaligen Verbindung der Hotels Neues Bad, Zentralbad, Maria Spa, Hvězda und Imperial wurde das größte historische Kur-Resort in Mitteleuropa geschaffen. Die Häuser sind durch einen Korridor miteinander verbunden, so entstand das „Marienbad Health Spa Resort“, und die Gäste können alle Leistungen nutzen, ohne das Hotel zu verlassen.

Angebote für Ihren Kur(z)urlaub in Marienbad

Gönnen Sie sich mal ein paar Tage Auszeit und einen kurzen Wellness- und Kuraufenthalt in Marienbad. Die Marienbader Häuser der Danubius-Hotelkette bieten für individuell anreisende Gäste Leistungspakete ab 2 Übernachtungen an.

Minikur (buchbar für 3–6 Übernachtungen):

  • Begrüßungsgetränk
  • Übernachtungen
  • Halbpension
  • 2 Kur­anwendungen pro Tag
  • Nutzung des Wellnessbereichs des jeweiligen Hotels
  • Marienbader Vorteilskarte mit vielen Vergünstigungen
  • Kulturprogramm

Minirelax (buchbar für 2 Übernachtungen)

  • Begrüßungsgetränk
  • 2 Übernachtungen
  • Halbpension
  • 1 Mineralbad mit Trockenwickel
  • 1 klassische Teilmassage
  • 1 Kohlendioxid-Trockenbad
  • Nutzung des Wellnessbereichs des jeweiligen Hotels
  • Marienbader Vorteilskarte mit vielen Vergünstigungen
  • Kulturprogramm

Season Package im Hotel Butterfly
(buchbar für 3 Übernachtungen bzw. 6 Übernachtungen)

  • 3 Übernachtungen
  • Begrüßungsgetränk
  • Halbpension
  • Trinkkur
  • 1x bzw. 2x medizinische Teilmassage
  • 1x bzw. 2x Paraffinbehandlung (Hände)
  • 1x bzw. 2x Kohlendioxid-Trockenbad
  • 1x bzw. 2x Kohlensäure-Mineralbad
  • Nutzung des Wellnessbereiches des Spa-Hotels Butterfly
  • Marienbader Vorteilskarte mit vielen Vergünstigungen
  • Kulturprogramm

► Angebot Marienbader Kur(z)urlaub 2018 als PDF-Datei (2 Seiten, circa 1 MB)

Hotel Butterfly MarienbadDanubius Spa-Hotel Butterfly Marienbad

Im Zentrum Marienbads, in der Nähe der Parkanlagen, liegt das 4-Sterne-Spa-Hotel Butterfly, das gehobenen Ansprüchen gerecht wird. (Früher hieß das Gebäude Villa Butterfly.) Das Spa-Hotel Butterfly bietet 98 Zimmer, Wellness-Center mit Schwimmbad, Sauna, Dampfbad, Whirlpool.

Kurzreisen (indiv.Anreise) ab 194 € weiter ► 2018

Minibild Spa-Resort HvezdaDanubius Health Spa Resort Hvězda Marienbad

Das Kurhotel Hvězda ist das frühere Marienbader Hotel Stern. Die tschechische Übersetzung von Stern ist Hvězda, insofern ist der Name geblieben. Das „Hvězda“ befindet sich im Kurviertel von Marienbad, direkt am Goetheplatz, oberhalb der Trinkkolonnade. 154 komfortable Zimmer, großer Kur- und Wellness-Bereich.

Kurzreisen (indiv. Anreise) ab 246 € weiter ► 2018

Nové Lázně Neues Bad MarienbadKurhotel Neues Bad Marienbad
Danubius Health Spa Nové Lázně Marienbad

Das Danubius Health & Spa Resort „Nové Lázně“ zählt nicht nur zu den architektonischen Juwelen der Stadt, sondern auch zu den führenden Medical-Wellness- und Kur-Hotels der Welt.

Kurzreisen (indiv.Anreise) ab 238 € weiter ► 2018

Minibild Kurhaus Vltava-Berounka MarienbadDanubius-Spa-Hotel Vltava – Kur in Marienbad

Das renommierte und beliebte 3-Sterne-plus-Spa-Hotel „Vltava” besteht aus den Häusern „Vltava” und „Berounka”, die durch einen Gang miteinander verbunden sind. Es liegt am Waldrand, im unteren Teil des Kurviertels, und bietet 79 Zimmer.

Kurzreisen (indiv.Anreise) ab 140 € weiter ► 2018

Centralní Lázně Mariánské Lázně Zentralbad MarienbadZentralbad Danubius-Kurhotel Centrálni Lázně Marienbad

Das Danubius Health Spa Resort Centrálni Lázně (4-Sterne-Kur-Hotel Zentralbad) hat eine bevorzugte Lage in Marienbad – wenige Schritte von der Kur-Kolonnade und der Ambrosiusquelle entfernt.

Kurzreisen (indiv.Anreise) ab 196 € weiter ► 2018

Wohltuende Moorpackung im Danubius-Grandhotel Pacifik in Marienbad



Marienbad
Mariánské Lázně

Der westböhmische Kurort Mariánské Lázně liegt in einem weiten Talkessel und ist von sanften dicht bewaldeten Hügeln umgeben. Seinen guten Ruf verdankt Marienbad auch der Tatsache, dass die ausgezeichneten Naturheilmittel in hoher Zahl mit der Eleganz einer Kurstadt kombiniert werden. Man findet hier liebevoll gestaltete Fassaden, Villen und Hotels in nachempfundenen historischen Baustilen. Am ausgedehnten Kurpark liegt das Marienbader Kurviertel. Die Promenadenwege machen über 50 Kilometer aus. Man nennt Marienbad auch „Perle des Bäderdreiecks“.

Singende Fontäne vor der Kur-Kolonnade in Marienbad Marienbads Gäste genießen die weitläufige Natur und im Sommer kühleres Klima, das Flair von luxuriösen Hotels und Geschäften, der Quellenlandschaft und dem ausgezeichneten Kulturprogramm für das gesamte Jahr.

Kurreisen nach Marienbad

Die Ursprünge des Marienbader Kurwesens reichen wahrscheinlich bis ins Mittelalter, denn im Stift Tepl wusste man schon von sauren Heilquellen. 1528 ließ König Ferdinand das Wasser untersuchen. Aus der „Ferdinandsquelle“ gewann man daraufhin Glaubersalz.

Kurkolonnade Marienbad

Anfang des 19.Jahrhunderts wurden 2 Badehäuser nahe an Heilquellen gebaut, bereits 1818 erfolgte die Anwerkennung als Bad. Schon wenige Jahre später hatte Marienbad einen guten Ruf, demzufolge machten sich zahlreiche Gesundheitstouristen auf in das böhmische Marienbad. 1820 machte Johann Wolfgang von Goethe dem Kurort seine Aufwartung. Die Blütezeit der Kurstadt Marienbad wird um die darauf folgende Jahrhundertwende gesehen. 1897 kam der britische König Edward VII. nach Marienbad. Ungefähr 25.000 Badegäste jährlich unternahmen in diesen Zeiten eine Kurreise nach Marienbad. Für Einschnitte im Marienbader Kurwesen sorgten die beiden Weltkriege. 1946 wurden die Marienbader Kureinrichtungen verstaatlicht, seit 1989 setzte die Privatisierung ein, und es wurde mit der Restaurierung der historischen Kurhäuser begonnen, die heute gut vorangekommen ist. Deshalb erfreut sich Marienbad seit drei Jahrzehnten an der zunehmenden Zahl von Gesundheitstouristen aus dem Ausland. Auch viele deutsche Kurgäste besuchen Marienbad.

Ferdinandsquelle in Marienbad

Das Gebäude der Ferdinandsquelle in Marienbad

Naturheilmittel in Marienbad:

Hier gibt es 140 Quellen, von denen 40 für Heilzwecke verwendet werden. Die wichtigsten: Rudolph-Quelle mit günstigem Verhältnis von Calzium und Magnesium, deshalb hervorragend zur Ergänzung der Behandlung von Osteoporose. Kreuz-Quelle, Ferdinandsquelle: eisen-, sulfat-, natriumhaltig, als Trinkkur anwendbar, bei Erkrankungen des Verdauungsapparates, Übergewicht, Zuckerkrankheit und bei Allergien. Die Trinkkur obliegt der Verordnung des Kurarztes. Waldquelle: beinhaltet hypotonische eisen-, sulfur- und natriumhaltige Kohlensäuren, verwendet als Trinkkur und zum Inhalieren: Reinigen der Atemwege, der Nieren und des Verdauungsapparates. Die Trinkkur obliegt der Verordnung des Kurarztes.
Mariagas ist vulkanischer Herkunft, wird bei schonenden trockenen Kohlendioxidbädern angewandt.

Heilanzeigen in Marienbad: