Hotel-Sitemap  |  Informationen  |  Über Uns  |  Agentur-Bereich  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB  | Datenschutz

Bad Füssing

Bayerisches Bäderdreieck (Bad Füssing · Bad Griesbach · Bad Birnbach)

Klickbild Hotel Königshof Bad FüssingHotel Königshof ✶✶✶ superior Bad Füssing

Das Hotel Königshof liegt in unmittelbarer Nähe des Bad-Füssener Kurparks. Mitten Kurort, lieget es dennoch ruhig. Auch der Königshof bietet seinen Gästen die Möglichkeit, das Kurprogramm „Der Gesundheit Gutes tun“ zu absolvieren, welches im Johannesbad durchgeführt wird. Der Pendelbus bringt die Gäste Kurgäste kostenfrei zum Johannesbad und zurück zum Hotel.

1 Woche ab 570 € weiter ► Hotel Königshof (2018)

Vorschau Hotel Kudwig ThomaThermalhotel Ludwig Thoma ✶✶✶ superior
Bad Füssing

An der Peripherie des Kurortes Bad Füssing, in der Nähe des Kurparks und des Johannesbads, befindet sich das 3-Sterne-plus-Thermalhotel Ludwig Thoma. Das Thermalhotel Ludwig Thoma bietet ebenfalls das Kurprogramm „Der Gesundheit Gutes tun“ an, welches im Johannesbad durchgeführt wird. Auch hier gilt: Der Pendelbus zwischen Hotel und Johannesbad ist für die Kurgäste kostenfrei zu nutzen.

1 Woche ab 613 € weiter ► Thermalhotel Ludwig Thoma (2018)

3 Thermen in Bad Füssing

Seine drei großen Thermen machen Bad Füssing zum Paradies für Wasserliebhaber.

Die Therme Eins ist (nomen est omen) die erste in Betrieb genommene Therme in Bad Füssing. Diese befindet sich im Zentrum des niederbayerischen Kurortes. Das u.a. sulfid-schwefel-haltige Thermalwasser sprudelt aus 1.000 Metern Tiefe empor und kann wegen seines pH-neutralen Wertes auch in der Badelandschaft der „Therme Eins“ verwendet werden. Auf 2.500 Quadratmetern findet der Badegast 12 Becken. In der Wellness-Abteilung namens „Sinnenreich“ können Sie sich verwöhnen lassen: mit Vitalmassagen oder anderen Wohlfühl-Anwendungen. Eine exqisite Saunalandschaft mit vielfältigen Möglichkeiten für Aufgüsse und Peelings rundet das Angebot der Therme Eins ab.

Direkt am Kurpark befindet sich die zweite große Therme Bad Füssings – die Europa-Therme. Diese verfügt auf 3.000 Quadratmetern über 15 Becken mit Wassertemperaturen zwischen 27 °C und 40 °C. Besonders erwähnenswert sind ein 120 Meter langer Strömungskanal, ein Unterwasser-Musik-Becken, mehrere Whirlpools, ein großes Schwefelgas-Becken, das „AeroSalzum“ und ein 200 m² großes Attraktionsbecken mit Luftsprudel-Liegen. Die umfangreiche Saunalandschaft der Europa-Therme bietet Ihnen 3 finnische Trockensaunen, 3 Dampfgrotten, die Banja-Sauna, eine Kräuter-Dampf-Sauna, das Rasul-Dampfbad und mehrere Tauch-, Massage- und Sprudelbecken.

bad-fuessing-johannesbad-therme
Blick aus der Vogelperspektive auf den Außenbereich der Johannesbad-Therme.
© Johannesbad-Therme Bad Füssing

Das Johannesbad ist die größte Therme des bayerischen Kurortes Bad Füssing und ist auf Medical Wellness orientiert. Mit der benachbarten Fachklinik (zertifiziert und mit Therapiezentrum) ist die Johannesbad-Therme verbbunden. Die Johannesbad-Therme selbst bietet 13 Bassins mit 4.500 Quadratmetern Wasserfläche, darunter ein Vulkanbad, ein Wellenbad und mehrere Massage- und Bewegungsbäder. Weiterhin laden 5 Saunen und 60.000 Quadratmeter Liegefläche zum Relaxen ein. Der ganzheitliche Wohlfühlansatz des Bad-Füssinger Johannesbades wird durch das „Jovitalis“ perfekt ergänzt: Hier wird dem Anliegen des Medical Fitness mit modernsten Trainingsgeräten und Physiotherapie Rechnung getragen, außerdem sind Wellness- und Beauty-Anwendungen möglich.

Neben den Thermen und seinem Kurpüark hat der Kurort Bad Füssing weitere Sehenswürdigkeiten und touristische Anziehungspunkte zu bieten: das Bernstein-Museum

Ausflugsziele bei Bad Füssing

Zu Fuß oder per Fahrrad, mit dem Pkw oder Bus – viele der Ausflugsziele in Bad Füssings Umgebung sind in kurzer Zeit zu erreichen. Ein lohnendes Ausflugsziel ist die geschichtsträchtige Bischofsstadt Passau mit hübscher Altstadt und zahlreichen Sehenswürdigkeiten, welche knappe 30 Kilometer entfernt ist. Die Dreiflüssestadt Passau gilt auch als das „bayerische Venedig“, denn die Flüsse Donau, Inn und Ilz fließen hier zusammen, was reizvolle Ausblicke verspricht. Das Dreiflüsse-Eck ist berühmt. Die historische Passauer Altstadt lädt zum Stadtbummel ein, denn sie bietet diverse romantische Plätze, so zum Beispiel beispielweise den Domplatz, den Rathausplatz und den Residenzplatz.

Außerdem bieten die österreichischen Kulturstädte Salzburg und Linz sowie das Salzkammergut interessante Ziele. Salzburg ist um die 80 km vom Kurort Bad Füssing entfernt, Auto-Fahrzeit circa anderthalb Stunden, das etwa 100 km entfernte Linz ist ebenfalls mit dem Auto in etwa anderthalb Stunden zu erreichen.

Bekannt ist das Bayerische Bäderdreieck (mit Bad Füssing, Bad Griesbach und Bad Birnbach) übrigens auch für sein gut beschildertes Wander- und Radwege-Netz sowie erlebnisreiche Schifffahrten entlang der weitläufigen Uferpromenaden der Donau.

Landschaft in Bayern



Kurort Bad Füssing

Bad Füssing ist ein charmanter Kurort im niederbayerischen Bäderdreieck, etwa 25 km südwestlich von Passau. Bad Füssing befindet sich etwa 320 Meter über dem Meeresspiegel.

Die Landschaft mit sanften Hügeln, das milde verträgliche Klima und die saubere Luft bietet ganzjährig den idealen Rahmen für einen Erholungs- und Gesundheitsurlaub.

Naturheilmittel
in Bad Füssing

Bad Füssing gehört zu den bedeutendsten Kurorten Europas. Der Ort verdankt seinen Ruhm dem Thermalwasser mit seiner schwefelhaltigen Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid-Mineralienmischung. Das Merkmal des Thermalwassers ist die hohe Quellentemperatur, der hohe Mineralgehalt (über 1g/l) und der Schwefelgehalt (2,5 bis 3 mg/l). Die gesundheitliche Wirkung des Wassers wird in verschiedenen Behandlungsformen genutzt.

Das Thermalwasser entstammt einer der drei lokalen Quellen, der Nikolaus-, Marien- und Karlsquelle, mit Wasser-Temperaturen von 30°C, 38°C sowie 56°C.

Das Heilwasser der Füssinger Therme enthält eine Reihe von Mineralien. Insgesamt befinden sich die kationischen und anionischen Bestandteile in einem Gleichgewicht, somit ist der pH-Wert neutral und gut verträglich. Enthalten sind Na+, K+, Mg2+, Ca2+, Fe2+ (Natrium-, Kalium-, Magnesium-, Calcium- und Eisen-Kationen) sowie F-, Cl-, HS-, SO4-, HCO3- (Fluorid-, Chlorid-, Hydrogensulfid-, Sulfat- und Hydrogencarbonat-Anionen sowie die Gase CO2 (Kohlendioxid) und H2S (Schwefelwasserstoff). Die Heilwasseranalyse wurde vom Akademischen Direktor Dr. D. Eichelsdörfer am Institut für Wasserchemie und chemische Balneologie der TU München vorgenommen. weitere Infos

Heilanzeigen
von Bad Füssing