Hotel-Sitemap  |  Informationen  |  Über Uns  |  Agentur-Bereich  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB  | Datenschutz

Alexandersbad: Soibelmanns Hotel Bad Alexandersbad

Zwischen Hof und Bayreuth, am Fuße von Schneeberg und Ochsenkopf sowie des Hausbergs Kösseine und der Luisenburg, liegt das kleine, staatlich anerkannte Mineral- und Moorheilbad Bad Alexan­dersbad. Eingebettet in endlose Wälder, Wiesen und ländlicher Idylle erwartet den Erholung Suchenden föhnfreies Mittelgebirgsklima, romantische Urwüchsigkeit, klare Luft, wohltuendes Mikroklima und oberfränkischer Charme.



Das gut geführte Hotel Bad Alexandersbad liegt im Ortskern des Kurortes Bad Alexandersbad, zentral und trotzdem ruhig. Zum Kurpark und zu den Wanderwegen sind es nur wenige Minuten Fußweg.

Sibelmanns-Logo für das Hotel AlexandersbadRuhezone im Wellness-Bereich in Soibelmanns Hotel Bad AlexandersbadAusstattung: Lift, Rezeption, Lobby, zwei Restaurants (eines mit Bar), rustikale Bierstube, Garten mit Liegewiese.
Alle Anwendungen sind in der medizinischen Badeabteilung „Physio­therapie & Medical Wellness“ von Frau Sandra Saupe (zugelassen von allen Kassen) bzw. im modernen Alexbad, welches sich in unmittelbarer Nähe befindet. Die Badeabteilung und den Wellnessbereich kann man bequem im Bademantel erreichen. Die Badeabteilung umfasst ein Schwimmbad (12×9 Meter, Wassertemperatur ca. 26 bis 28 °C), Sauna, Tepidarium, Kneipp-Anlage und lichtdurchflutete Entspannungsräume.   

Zimmer: 114 großzügige Zimmer (ca. 38 m²) mit Dusche oder Bad, WC, TV, Radio, Föhn, Schreibtisch, Telefon, Balkon. Der Internetzugang via WLAN ist kostenfrei nutzbar. Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Einzelnutzung.

Verpflegung bei den Kurprogrammen Fit & Aktiv sowie Individualkur Halbpension: reichhaltiges Vital­frühstück vom Büfett. Verwöhnhalbpension mit verschiedenen Gerichten zur Wahl bzw. Büfett am Abend. (Das Mittagessen ist vor Ort buchbar.)

Verpflegung bei der Buchinger-Fastenkur und bei der Basischen Woche: Diät nach nach Buchinger bzw. Vollpension mit basischer Kost und Getränken.

Service und Freizeit: Safe an der Rezeption, Bademantelverleih gegen Gebühr, Annahme von Kreditkarten. 2 Gertraud-Gruber-Kosmetikstudios, Fahrradverleih, Tennishalle im Haus mit Badminton- und Squash-Court.

Haustiere: erlaubt. Kostenbeitrag 4,50 € pro Übernachtung

Kur & Wellness in Soibelmanns Hotel Bad Alexandersbad

  • Fangopackungen
  • Moorpackungen
  • Heiße Rolle
  • Schlingentisch-Anwendungen
  • Heilgymnastik
  • Gymnastik im Bewegungsbad
  • Beckenbodengymnastik
  • Lymphdrainagen
  • Rotlicht/Heißluft
  • Heublumensackpackung
  • Kohlensäurebäder
  • Elektrotherapie
  • Kryotherapie

Gegen Zuzahlung vor Ort buchbar: Aromamassagen, Aromabäder, Meersalzbäder, Meersalzpackungen, Hot-stone-Massagen, Fußreflexzonenmassagen, Magnetfeldtherapie.

Kurprogramme in Soibelmanns Hotel Bad Alexandersbad

    Individualkur pro Woche:

  • Halbpension
  • 1x ärztliche Untersuchung
  • 10 physiotherapeutische Einzelanwendungen
  • Hinweis zur Anzahl der Kuranwendungen: Ganzkörperbehandlungen (z.B. manuelle Lymphdrainagen) werden von Soibelmanns Hotel Bad Alexandersbad mit der Wertigkeit von 2 Einzelanwendungen belegt.

    Fit-und-Aktiv-Woche (mit Halbpension) pro Woche:

  • Halbpension
  • 1x ärztliche Untersuchung
  • 2x Heilwasserbad
  • 2x Entspannungsmassage
  • 2x Moorteilpackung
  • 2x Gruppengymnastik
  • 1x Kraft-/Gerätetraining
  • Fastenkur nach Buchinger
    (2018er Preise auf Anfrage), pro Woche:

  • Vollpension mit Diät-Verpflegung nach Buchinger
  • 3 Arztgespräche
  • 2x Heilwasserbad
  • 2x Bürsten- oder Bindegewebsmassage
  • 1x Meeresalgenteilpackung
  • 5x Heusackbehandlung
  • 2x Gymnastik in der Gruppe
  • 7x Gemüsebrühe
  • 6x frisch gepresste Obst- oder Gemüsesäfte (mittags und abends)
  • Mineralwasser/Fastentee
  • Leihbademantel im Zimmer
  • Basische Woche pro Woche:

  • Vollpension mit basischen Lebensmitteln (gegen Übersäuerung gerichtet)
  • ärztliche Dunkelfelddiagnostik
  • 1 medizinisches Bad mit Zusatz à 20 Minuten
  • 1x Meeresalgen-Teilpackung à 20 Minuten
  • 1 Entspannungsmassage kombiniert mit Rotlicht-Therapie à 40 Minuten
  • 5x Heusackpackung
  • 2x Gruppengymnastik

Eigene Pkw-Anreise: Individuelle Termine (auch kürzere Aufenthalte) sind auf Anfrage buchbar.
Parken an Soibelmanns Hotel Bad Alexandersbad: Kos­tenfreie Parkplätze befinden sich am Hotel. Garagenplätze (nach Verfügkarkeit) sind vorab anzumelden.

Kurtaxe in Bad Alexandersbad: ist vor Ort zu entrichten: pro Person/Tag 1,10 € von Oktober bis Mai; 1,50 € Juni bis September.

Kleinbusanreise ab/an Haustür

  • Berlin: 140 € pro Person
  • Potsdam: 140 € pro Person
  • Berliner Umland im Autobahnring: 140 € pro Person
  • weitere Orte auf Anfrage bzw. mehr

Reise versichern: Wir empfehlen die Hanse-Merkur-Reiserücktrittskostenversicherung. Wir beraten Sie gern.

Die Fastenkur nach Buchinger wurde von Soibelmanns Hotel Bad Alexandersbad nur für eine Woche ausgeschrieben. Die Kleinbus-Anreise mit Abholservice ist demzufolge nur bei zutreffenden 1-Woche-Reiseterminen buchbar. Bei individueller Anreise ist ganzjährig Fatsenkur über eine Woche buchbar.

Hotel Alexandersbad · Bad Alexandersbad· 2018

Preise pro Person in € Individualkur (HP)
Zeitraum Übn. DZ/Du/WC EZ (DZA)
26.06.-22.12.2018 7
14
21
669
1338
2007
802
1604
2406
Preise pro Person in € Fit-und-Aktiv-Woche (HP)
Zeitraum Übn. DZ/Du/WC EZ (DZA)
26.06.-22.12.2018 7
14
21
649
1298
1947
782
1564
2346
Preise pro Person in € Basische Woche (VP *)
Zeitraum Übn. DZ/Du/WC EZ (DZA)
26.06.-22.12.2018 7
14
21
679
1358
2037
812
1624
2436

DZ = Doppelzimmer, EZ (DZA) = Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinutzung, Indiv.-Kur = Individualkur, HP = Halbpension, VP * = Vollpension unter dem Aspekt des Entgegenwirkens der Übersäuerung mit leicht basischen Lebensmitteln

Leistungen im Preis:

  • Übernachtungen in Soibelmanns Hotel Bad Alexandersbad
  • Halbpension bzw. Buchinger-Diät
  • Begrüßungscocktail
  • gebuchtes Kurprogramm
  • geführter Spaziergang durch den Ort mit Heilwasserverkostung
  • Nutzung des Wellnessbereiches mit Schwimmbad, Sauna, Tepidarium und Kneipp-Anlage

Kleinbus-Termine 2018

03.07. — 10.07.2018
(7x Übn.) Di — Di

10.07. — 24.07.2018
(14x Übn.) Di — Di

24.07. — 31.07.2018
(7x Übn.) Di — Di

31.07. — 14.08.2018
(14x Übn.) Di — Di

14.08. — 28.08.2018
(14x Übn.) Di — Di

28.08. — 04.09.2018
(7x Übn.) Di — Di

04.09. — 25.09.2018
(21x Übn.) Di — Di

25.09. — 09.10.2018
(14x Übn.) Di — Di

09.10. — 16.10.2018
(7x Übn.) Di — Di

16.10. — 30.10.2018
(14x Übn.) Di — Di

30.10. — 06.11.2018
(7x Übn.) Di — Di

06.11. — 27.11.2018
(21x Übn.) Di — Di

27.11. — 04.12.2018
(7x Übn.) Di — Di



Logo des Hotels Alexandersbad in Bad Alexandersbad

Bad Alexandersbad Heilbad in Oberfranken

Die Gemeinde Bad Alexandersbad im oberfränkischen Landkreis Wunsiedel zählte in den letzten Jahrzehnten etwa 1100 bis über 1200 Einohner. Die Rekordzahl an Einwohnern stammt aus dem Jahre 2000: 1337.

Gesund bleiben und wieder gesund werden an Körper, Geist und Seele - das ist das Anliegen des Kurbades Alexandersbad für seine Gäste. Dazu verhelfen Therapien mit den ortstypischen Heilmitteln und ergänzenden Gesundheitsangeboten und die sauerstoffreiche Luft des Fichtelgebirges.

Alexandersbad-Ausblick

In ursprünglicher Natur mit ihren belebenden Kräften findet der Kurgast Ruhe. Und gepflegte Wanderwege ermöglichen gesunde Bewegung in Höhen bis über 1000 Meter.

Naturheilmittel
in Bad Alexandersbad:

Der oberfränkische Kurort Bad Alexandersbad ist Mineralheilbad und Moorheilbad. Naturmoor: Badetorf aus Hochmoor,  der zu Bädern und Packungen verarbeitet wird
Die kohlensäure- und eisenhaltige Luisenquelle wird als Trinkkur und Mineralbad verabreicht

hotel-alexandersbad-schwimmbad Wellness im Hotel Alexandersbad

Heilanzeigen
von Bad Alexandersbad:

Alexandersbad · Historie

Festspielhaus in Bad Alexandersbad

Die Namensgebung für Alexandersbad geht auf Markgraf Christian Carl Alexander zurück (Markgraf von Ansbach-Bayreuth). Der Überlieferung nach wurde im Tal der Heuleite im Jahr 1734 eine Heilquelle entdeckt. Der Sichersreuther Bauer Wolfgang Brodmerkel konnte ein schweres Gichtleiden innerhalb eines Jahres mit einer Trinkkur kurieren, indem er sich an Vorschriften des böhmischen Kurortes Karlsbad hielt. Die Heilung sprach sich herum und so kamen viele Heilung Suchende an den Sichersreuther Brunnen.

Alexandersbad

Im Jahr 1741 wurde die Quelle Brunnens bei Sichersreuth gereinigt und gefasst. Es dauerte jedoch noch einige Jahrzehnte, bis Markgraf Christian Carl Alexander hier (ab 1783) einen Kurort mit Badehäusern, Parks und Alleen anlegen ließ, um adlige Badegäste anzulocken. Als Höhepunkt wird in der Alexandersbader Historie ein dreiwöchiger Aufenthalt von Königin Luise von Preußen und ihrem Gemahl König Friedrich Willhelm III. im Jahre 1805 geführt.

Der Kurort Alexandersbad wurde lange als Ortsteil von Sichersreuth geführt. 1937, als Alexandersbad schon einige Zeit größer und bekannter geworden war als der Ort Sichersreuth, wurde die Sichersreuther Gemeinde in Alexandersbad umbenannt.

In den 1950er Jahren wurden die Kur- und Bade-Einrichtungen von Alexandersbad durch den Deutschen Orden erworben, denn seit 1946 hatten hier schon Schwestern des Deutschen Ordens angefangen, den Kurbetrieb abzusichern. 1958 wurde hier die Evangelisch-Lutherische Heimvolkshochschule eröffnet, und es wurde seitens der Gemeinde in die Infrastruktur investiert. Damit erhielt die Entwicklung des Ortes erheblichen Auftrieb. 1968 erfolgte die Wiederanerkennung der lokalen Quelle als Heilquelle, und Alexandersbad wurde zudem Luftkurort. Weiteren Auftrieb erhielt Alexandersbad durch zwei neue Hotels und ein neues Kurmittelhaus, welche 1973 fertiggestellt waren. Durch die Anerkennung dieser Entwicklung drei Jahre später durch den Freistaat Bayern kehrte Alexandersbad in den Kreis der Heilbäder zurück. Weitere drei Jahre später wurde die Bezeichnung „Bad“ dem Ortsnamen vorangestellt.

In jüngerer Zeit unternahm Bad Alexandersbad ökologische Anstrengungen und setzte auf regenerative Energie, seit 2011 nennt sich Alexandersbad auch „Bioenergieheilbad“. Ein weiteres großes Projekt ist der Wiederaufbau des historischen Badehauses am Platz der Luisenquelle. So kommt auch die Tradition neben allen neuen Bestrebungen der letzten Jahre nicht zu kurz.