Hotel-Sitemap  |  Informationen  |  Über Uns  |  Agentur-Bereich  |  Kontakt  |  Impressum  | AGB  | Datenschutz

Bad Flinsberg

Świeradów-Zdrój (Bad Flinsberg) ist einer der bekanntesten Kurorte in Polen. Bereits im 16. Jahrhundert wurde eine der Quellen von Flinsberg als heilsam erkannt. Später entdeckte man neben den so genannten „Sauerquellen“ (kohlensäurehaltige Heilquellen) 7 „Stahlquellen“ (eisenhaltige Heilquellen), davon sind 2 Quellen radonhaltig. Czerniawa-Zdrój (Bad Schwarzbach) wird seit einiger Zeit von größeren Kurort Bad Flinsberg verwaltet, weshalb das frühere Heilbad Bad Schwarzbach als Ortsteil zu Świeradów Zdrój gezählt wird. Die Ortschaft ist etwa 6 bis 7 Kilometer vom Bad-Flinsberger Zentrum entfernt.

Neu im Angebot: das Medical-Spa-Hotel Malinowy Dwór (Ortsteil Bad Schwarzbach) mit 3 Kurvarianten (u.a. bei Schuppenflechte, denn das Haus verfügt über die stark schwefelhaltige Malina-Quelle).

Hotels und Kurhäuser in Świeradów-Zdrój · Bad Flinsberg:

►►► | A | B | E | K | M | N | P | S |

Minibild Altes Kurhaus Bad FlinsbergHotel Altes Kurhaus Bad Flinsberg

Ein renommiertes Kurhaus aus „alten Zeiten“ erwartet Sie mit einer stilvollen, gediegenen Inneneinrichtung als Gast. Das traditionsreiche „Stary Zdrój“ bietet Ihnen die Möglichkeit, einen Urlaub mit Kur (Orientierung auf Atemwege, Rücken oder Gelenke) und ohne Kur zu genießen.

1 Woche Urlaub ab 224 € weiter ► Altes Kurhaus (2018)

Weihnachten/Silvester ab 1 Woche weiter ► Altes Kurhaus (2018/19)

Kurhotel Berliner Bad FlinsbergKurhotels Berliner Bad Flinsberg

Das sehr beliebte Kurhotel wartet mit einer sehr angenehmen Innenausstattung auf. Das in einer für Bad Flinsberg typischen Architektur gehaltene Haus befindet sich nur circa 5 Gehminuten vom Ortszentrum entfernt. Es bietet ein Kurprogramm an, bei Buchung eines 3-Wochen-Aufenthaltes gibt es 4 Kuranwendungen zusätzlich.

1 Woche ab 336 € weiter ► Hotel Berliner (2018 · 2019)

Weihnachten und Silvester ab 537 € weiter ► Hotel Berliner (2018/19)

Klickbild zum Hotel Buczynski Bad FlinsbergHotel Buczyński Medical & Spa Bad Flinsberg

Das von der Familie Buczyński geführte Hotel bietet nicht nur wunderschöne Blicke ins Gebirge, sondern auch verschiedene Kurprogramme, die dazubuchbar sind. Das Hotel Buczyński eröffnete im Jahre 2016.

1 Woche Urlaub ab 204 € weiter ► Hotel Buczyński Medical & Spa (2018)

Weihnachten/Silvester weiter ► Hotel Buczyński Medical & Spa (2018/19)

Klickbild Hotel Era Bad FlinsbergHotel Era Bad Flinsberg

Unweit des Heufuder-Gipfels befindet sich das neue 3-Sterne-Hotel Era. Es bietet sich aufgrund seiner Lage im Winter für Ski-Urlauber an. Das Haus bietet seinen Gästen die Möglichkeit, Urlaub ohne Kur oder mit verschiedenen Kurpaketen zu buchen, u.a. ausgerichtet auf die Atemwege, die Gelenke und den Rücken.

NEU: Das Hotel Era hat ab Mai 2018 einen Shuttle-Bus zur Verfügung. Er fährt die Gäste des Hotels Era ins Zentrum Bad Flinsbergs und zurück. Die Zusatzleistung ist inklusive.

1 Woche ab 176 € weiter ► Hotel Era (2018)

Medical Spa in Bad SchwarzbachKlinika Młodości Medical Spa Bad Schwarzbach

Die Klinika Młodości Medical Spa (Medical-Spa-Klinik der Jugend) bietet verschiedene Kurprogramme an, Sie haben u.a. die Möglichkeit zur Kryotherapie.

Bad Schwarzbach (Czerniawa Zdrój) wird von Bad Flinsberg verwaltet, ist aber vom Ortszentrum Bad Flinsbergs circa 6 km entfernt. Deshalb hat das Kurzentrum einen Shuttlebus eingerichtet.

1 Woche ab 224 € weiter ► Klinika Młodości Medical Spa (2018)

Weihnachten/Silvester ab 1 Woche ► Kl. Młodości Medical Spa (2018/19)

Klickbild zum Bad-Schwarzbacher Medical-Spa-Hotel Malinowy DwórMalinowy Dwór – Hotel Medical Spa
Bad Schwarzbach bei Bad Flinsberg

Das 4-Sterne-Hotel Malinowy Dwór ist ein Medical-Spa-Hotel, welches mit der Quelle „Malina“ über eine außerordentliche Besonderheit verfügt. Es handelt sich um die stärkste schwefelhalltige Quelle der Welt. Das prädestiniert für Behandlungen von Hautkrankheiten (z.B. Schuppenflechte) und Beschwerden des Bewegungsapparates. Es werden 3 Kurmöglichkeiten angeboten, darunter eine sehr große intensive Heilkur sowie die angesprochene Kur gegen Schuppenflechte.

ab 1 Woche ab 518 € weiter ► Malinowy Dwór · Hotel Medical Spa (2018)

Hotel Narcyz Bad FlinsbergHotel Narcyz Bad Flinsberg

Das Hotel „Narcyz“ (45 Zimmer) ist bekannt für seine familiäre Atmosphäre und leckere traditionelle Küche.
Das komplett renovierte Hotel „Narcyz“ liegt am Rand des Bad-Flinsberger Kurbereiches, nahe einer kleinen Ladenstraße.

Im Hotel Narcyz können Sie eine kleine „Kur auf Probe“ buchen, Sie können auch ein Kur- und ein Wellnesspaket auswählen. Übrigens: Für Moor-Anwendungen müssen die Kurgäste heuztutage nicht mehr außer Haus, im Gebäude Narcyz A werden Moor-Anwendungen verabreicht.

ab 1 Woche ab 246 € weiter ► Hotel Narcyz (2018)

Hotel Park Spa Bad FlinsbergPark Hotel Kur & Spa · Buczyński · Bad Flinsberg

Im gemütlichen Park Hotel Kur & Spa · Buczyński sorgt ein engagiertes Team für eine familiäre Atmosphäre. Das von Familie Buczyński geführte 4-Sterne-Hotel gilt wegen seines Fachwerks als eines der schönsten Gebäude des Kurortes Bad Flinsberg.

Das Park-Hotel bietet neben einem „allgemeinen“ Kurprogramm verschiedene spezielle Kurprogramme an: für den Rücken, für die Atemwege und eine Radon-Intensiv-Kur.

1 Woche ab 216 € weiter ► Hotel Park Spa (2018)

Weihnachten/Silvester ab 1 Woche weiter ► Park Hotel Kur & Spa (2018/19)

Kurhaus Sanus MinibildKurhaus Sanus (Bad Flinsberg)

Das Bad-Flinsberger Kurhaus Sanus hat eine besondere Lage, es befindet sich am Fuße eines Bergs, zentral im Kurort, aber ruhig. Hier können Sie reizende Landschaften genießen und gleichzeitig etwas für Ihre Gesundheit tun. Radonanwendugen und Mooranwendungen werden im Hause vorgenommen. Zwei Kurprogramme stehen zur Wahl. Das Kurhaus Sanus ist auch für Aktivurlauber geeignet, es ist ein perfekter Ausgangspunkt für Radtouren und Bergwanderungen.

ab 1 Woche ab 315 €► weiter zum Kurhaus Sanus (2018)

Weihnachten/Silvester ab 1 Wocheweiter ► Kurhaus Sanus (2018/19)

Klickbild Hotel Sudetia Bad FlinsbergHotel Sudetia (Bad Flinsberg)

Das Bad-Flinsberger Hotel Sudetia bietet verschiedene Kururlaubsvarianten an, hier kann man eine Rehabilitationskur vornehmen und auch einen Wellnessurlaub verbringen. Radonkuren sind ebenfalls möglich. Es sind auch Schnupperkuren mit kleinem Kurpaket buchbar.

ab 1 Woche ab 175 €► weiter zum Hotel Sudetia (2018)

Weihnachten/Silvester ab 1 Wocheweiter ► Hotel Sudetia (2018/19)

Kurreisen nach Bad Flinsberg · Świeradów Zdrój

Traditionsreicher Kurort im Isergebirge mit Moor, Mineral- und Radonheilquellen

Bad Flinsberg im Grünen vorn links Dom ZdrojowyDas beschauliche Bad Flinsberg im südwestlichen Polen ist ein kleines schlesisches Städtchen auf malerisch-sanften Hängen des Isergebirges, am Fluss Kwisa.
Bad Flinsberg hat eine 250 Jahre alte Kur-Tradition. Bereits im 16.Jahrhundert wurden hier heilkräftige Mineralquellen entdeckt. Das besondere Mikroklima in der Region um Bad Flinsberg mit mittelstarker Reizwirkung wird durch Fönwinde, Fichtenwälder und leicht radonhaltige Luft hervorgerufen. Heilkräftiges Moor wird in der Nähe von Bad Flinsberg, im Iser-Tal, gefördert.

Das Kombinieren der Bad-Flinsberger Naturheilmittel mit ihren zahlreichen Heilindikationen und der Kur-Anwendungen sind ideal für einen Gesundheitsurlaub, da viele heilende Effekte erzielt werden können. Die Kurgäste verbessern ihre Kondition, finden Linderung von Schmerzen und verbessern ihr Wohlbefinden.

Im Bad-Flinsberger Ortsteil Bad Schwarzbach (dem Kurort Czerniawa Zdrój) befinden sich das Rehazentrum von Bad Schwarzbach, die Klinika Młodości Medical Spa, welche sich der Anti-Aging-Medizin und der Prävention verschrieben hat. Bemerkenswert ist auch das Malinowy Dwór Hotel Medical Spa, welches mit der „Malina“ die weltweit stärkste schwefelhaltige Heilquelle verfügt. Beide Kureinrichtungen befinden sich jeweils in waldreicher Umgebung, dort beginnen auch zahlreiche Wanderwege.



Naturheilmittel
in Bad Flinsberg:


Heilkräftiges Moor (in der Nähe von Świeradów Zdrój gefördert) verbessert das Wohlbefinden – wirkt positiv auf Haut, Gelenke, Muskeln und Körper, lindert rheumatische Beschwerden. Im Moor sind Mineralstoffe enthalten, die eine anregende Wirkung auf Stoffwechsel und Kreislauf haben. Sie sind hilfreich bei Stressabbau und Schwächezuständen.

Mehrere eisenhaltige Quellen (teilweise radonhaltiges Wasser führend) sowie schwach mineralisierte Säuerlinge, die Spurenelemente wie Hydrogenkarbonat, Kalzium, Eisen, Magnesium, Fluor enthalten können. Wegen der Vielzahl an Heilquellen lassen sich diverse Spurenelemente und demzufolge verschiedene Heilwirkungen ausmachen: Die Heilquellenwässer wirken sich positiv auf das Hormonsystem und auf die Herztätigkeit aus. Der Fluorgehalt ist von Bedeutung für die Verbesserung des Zustands der Zähne, Eisengehalt hilft bei der Bekämpfung von Anämie, Magnesiumgehalt wirkt gegen Muskelkrämpfe. Als Trinkkur verabreicht, steigert es das Absondern der Magensäure, regt die Verdauung an und senkt den Zuckerspiegel. Das Heilwasser für ihre Trinkkur finden alle Gäste in der Wandelhalle, einem Kleinod von Bad Flinsberg. Das Mineralwasser wird auch zum Baden eingesetzt.

Das Edelgas Radon befindet sich in der sauberen Gebirgsluft und sorgt zusammen mit dem mittelstarken Reizklima für gesundheitsfördernde Effekte, insbesondere auf die Atemwege und das Allgemeinbefinden. Niedrig dosiertes Radon ist eines der wirksamsten Heilmittel der Bäderheilkunde. Es stimuliert Zellen und Organe. Eine Radontherapie kann auf verschiedene gesundheitsfördernde Effekte zielen: für die Atemwege (bei Asthma bronchiale, chronische Bronchitis), bei rheumatischen Beschwerden und Knochenkuren. Sie findet Anwendung bei Inhalationen, Bädern und Trinkkuren.

Kurort Bad Flinsberg

Heilanzeigen
in Bad Flinsberg:

Einiges aus der Historie
des Kurorts Bad Flinsberg:

1337 gilt als Jahr der ersten Erwähnung des Ortes. Bereits im 16.Jahrhundert entdeckte der Arzt Dr. Weist die Heilkraft einer hiesigen Mineralquelle. Alsbald hinterließ Dr. Weist, dass er positive Einflüsse auf Erkrankungen des Magens und der Leber festgestellt hat. Weiterhin entdeckte er, dass das Heilwasser als anregend für den Appetit anzusehen ist. Diese Veröffentlichung war die Voraussetzung für die Entwicklung des Kurwesens: 1768 wurde das Brunnenhaus eingeweiht, 1795 folgte das erste Badehaus von Flinsberg.

Ab 1824 wurde die zweite Heilquelle für den Badebetrieb genutzt (1811 entdeckt). Es folgte der Bau des Leopoldsbades (1838), des Ludwigsbades (1879) sowie des Marienbades (1904). 1895 fiel leider ein Teil der Kureinrichtungen dem Feuer anheim. 1899 wurde ein repräsentatives Kurhaus fertiggestellt.

Ab 1945 kam das schlesische Bad Flinsberg in polnische Verwaltung. Damals hieß es der Ort auf Polnisch Wieniec Zdrój, bis es durch eine den heutigen Namen Świeradów-Zdrój erhielt. Es dauert nicht lange, und Świeradów-Zdrój wurde Stadt. Im Jahre 1973 wurde der Nachbarort Czerniawa Zdrój (auf deutsch: Bad Schwarzbach) der Gemeinde Świeradów-Zdrój angeschlossen. Beide Ortschaften liegen etwa 6 Kilometer auseinander.

Die Trinkhalle am Kurmittelhaus (Dom Zdrojowy) zieht die Kurgäste zum Promenieren an. Sie ist die längste ihrer Art in der Schlesien (Śląsk). Besuchenswert in Świeradów-Zdrój sind der Park, in dem Sie exotische Pflanzen vorfinden können, eine Aussichtsterrasse auf dem Turm sowie eine künstliche Grotte. Während der Kursaison können die Kurgäste einige kulturelle Veranstaltungen besuchen, u.a. Open-air-Konzerte.