Hotel-Sitemap  |  Informationen  |  Über Uns  |  Agentur-Bereich  |  Kontakt  |  Impressum  | AGB  | Datenschutz

Marienbad: Hotel Maxim ✶✶✶



Im Herzen des Kurviertels von Marienbad, unweit der berühmten Singenden Fontäne und der Kolonnade, befindet sich das 3-Sterne-Hotel Maxim, welches seit 2010 mittels eines Durchgang mit dem Kurhotel Flora verbunden ist. Gäste beider Häuser können das Schwimmbassin und das modernisierte und erweiterte Kur-und-Wellness-Zentrum nutzen.

Zwei Bilder zusammen: Hotel Flora und Hotel Maxim jeweils von vorn

Das Hotel Flora (Bild links) und das Hotel Maxim (Bild rechts) haben zusammen fast 100 Zimmer. Da beide Häuser miteinander verbunden sind, ist alles einem Dach. Die Gäste beider Häuser haben die Gelegenheit, die Einrichtungen des jeweils benachbarten Hotels mit zu nutzen.

Ausstattung des Hotels Maxim: Rezeption, die Restaurants „Rose“, „Edelweiß“ und „Maxim“. Lifts in beiden Häusern.

DZ im Hotel MaximZimmer im Hotel Maxim: Die freundlich eingerichteten Zimmer sind mit Dusche/WC, Sat-TV, Föhn ausgestattet. Minisafe-Nutzung gegen Gebühr.

Verpflegung im Hotel Maxim: Vollpension (oder Vollpension light mit Frühstücksbüfett­, mittags kleinem Snack (Salat und Suppe), Abendessen in Menüform). Diätkost auf Anfrage möglich.

Service und Freizeit: Geldwechsel, Bademantelverleih (ca. 1,50 € pro Person/Tag), Wäsche- und Bügelservice, Akzeptanz von Kreditkarten (Mindestbetrag), Veranstaltungsangebot, kos­tenfreies Nutzen der Internet-Ecke.

Kur & Wellness im Hotel Maxim:

  • Kohlensäurebäder
  • Perlbäder
  • Inhalationen
  • trockene Kohlendioxidbäder
  • klassische Teilkörpermassagen
  • Kneippkur
  • Unterwassermassagen
  • Fangopackungen
  • Paraffinpackungen
  • Moorpackungen
  • individuelle Gymnastik
  • Wassergymnastik
  • Elektrotherapie
  • Ultraschall
  • Magnetfeldtherapie
  • Heilgasinjektionen

Gegen Aufpreis buchbar: Sauer­stoff-­Mehrschritt-Therapie, Fußreflexzonenmassagen, manuelle Lymphdrainagen, Pediküre, Maniküre und Sauna.

Kurprogramm des Hotels Maxim:

    Klassische Kur

  • ärztliche Untersuchung
  • 15 vom Kurarzt verordnete Anwendungen je Woche
  • Trinkkur

Kurtaxe in Marienbad: Vom Kurort Mariánské Lázně erhobene Beherbergungstaxe ist in den Preisen enthalten.

Reise versichern: Wir empfehlen ein umfassendes Hanse-Merkur-Versicherungspaket mit Reise-Rücktrittskosten-Versicherung, Auslandskrankenversicherung, Notfallservice. Dazu beraten wir Sie gern.

Anreise zum Hotel Maxim Marienbad:

Eigene Pkw-Anreise: Individuelle Reisetermine sind auf Anfrage möglich. Parken am Hotel Maxim: Einige Parkplätze im Hof des Hotels (vorher bitte anfragen, Nutzung circa 6 € pro Tag). Sonstige Parkmöglichkeiten im Parkhaus gegen Gebühr (200 m entfernt). Adresse des Hotels Maxim: Nehrova, Mariánské Lázně.

Kleinbusanreise ab/an Haustür

  • Berlin: 140 € pro Person
  • Potsdam: 140 € pro Person
  • Berliner Umland im Autobahnring: 140 € pro Person
  • Halle (Saale): 110 € pro Person
  • Leipzig: 110 € pro Person
  • Dresden: 110 € pro Person
  • weitere Orte auf Anfrage bzw. mehr

Preise des Hotels Maxim · Mariánské Lázně

Pro Person in €
Saisonzeiten

Übn.

DZ
VPL

DZ
VP

EZ
VPL

EZ
VP

16.10.-30.10.2018

7
14

486
962

535
1060

584
1158

633
1256

Kleinbus-Anreisetage am Dienstag: 16.10., 23.10.2018

30.10.-20.11.2018

7
14
21

416
822
1228

465
920
1375

514
1018
1522

563
1116
1669

Kleinbus-Anreisetage am Dienstag: 30.10., 6.11., 13.11.2018

20.11.-11.12.2018

7
14
21

276
542
808

325
640
955

367
724
1081

416
822
1228

Kleinbus-Anreisetage am Dienstag: 20.11., 27.11., 4.12.2018

08.01.-12.02.2019

7
14
21

276
542
808

339
668
997

367
724
1081

430
850
1270

Kleinbus-Anreisetage am Dienstag: 8.1., 15.1., 22.1., 29.1., 5.2.2019

12.02.-19.03.2019

7
14
21

311
612
913

374
738
1102

416
822
1228

479
948
1417

Kleinbus-Anreisetage am Dienstag: 12.2., 19.2., 26.2., 5.3., 12.3.2019

19.03.-16.04.2019

7
14
21

416
822
1228

479
948
1417

514
1018
1522

577
1144
1711

Kleinbus-Anreisetage am Dienstag: 19.3., 26.3., 2.4., 9.4.2019

16.04.-11.06.2019

7
14
21

486
962
1438

549
1088
1627

584
1158
1732

647
1284
1921

Kleinbus-Anreisetage am Dienstag: 16.4., 23.4., 30.4., 7.5., 14.5., 21.5., 26.5., 4.6.2019

11.06.-06.08.2019

7
14
21

458
908
1354

521
1032
1543

549
1088
1627

612
1214
1816

Kleinbus-Anreisetage am Dienstag: 11.6., 18.6., 25.6., 2.7., 9.7., 16.7., 23.7., 30.7.2019

06.08.-29.10.2019

7
14
21

486
962
1438

549
1088
1627

584
1158
1732

647
1284
1921

Kleinbus-Anreisetage am Dienstag: 6.8., 13.8., 20.8., 27.8., 3.9., 10.9., 17.9., 24.9., 1.10., 8.10., 15.10., 22.10.2019

29.10.-19.11.2019

7
14
21

416
822
1228

479
948
1417

514
1018
1522

577
1144
1711

Kleinbus-Anreisetage am Dienstag: 29.10., 5.11., 12.11.2019

19.11.-17.12.2019

7
14
21

276
542
808

339
668
997

367
724
1081

430
850
1270

Kleinbus-Anreisetage am Dienstag: 9.11., 26.11., 3.12., 10.12.2019

DZ = Doppelzimmer, EZ = Einzelzimmer, VP = Vollpension, VPL = Vollpension light

Leistungen im Preis:

  • Übernachtungen im Hotel Maxim
  • Vollpension bzw. die kleinere Vollpension light
  • ärztliche Untersuchung
  • 15 vom Kurarzt verordnete Kuranwendungen je Woche
  • Trinkkur
  • Nutzung des Schwimmbads
  • deutschsprachige Betreuung
  • Kurtaxe


Marienbad
Mariánské Lázně

Der westböhmische Kurort Mariánské Lázně liegt in einem weiten Talkessel und ist von sanften dicht bewaldeten Hügeln umgeben. Seinen guten Ruf verdankt Marienbad auch der Tatsache, dass die ausgezeichneten Naturheilmittel in hoher Zahl mit der Eleganz einer Kurstadt kombiniert werden. Man findet hier liebevoll gestaltete Fassaden, Villen und Hotels in nachempfundenen historischen Baustilen. Am ausgedehnten Kurpark liegt das Marienbader Kurviertel. Die Promenadenwege machen über 50 Kilometer aus. Man nennt Marienbad auch „Perle des Bäderdreiecks“.

Singende Fontäne vor der Kur-Kolonnade in Marienbad Marienbads Gäste genießen die weitläufige Natur und im Sommer kühleres Klima, das Flair von luxuriösen Hotels und Geschäften, der Quellenlandschaft und dem ausgezeichneten Kulturprogramm für das gesamte Jahr.

Kurreisen nach Marienbad

Die Ursprünge des Marienbader Kurwesens reichen wahrscheinlich bis ins Mittelalter, denn im Stift Tepl wusste man schon von sauren Heilquellen. 1528 ließ König Ferdinand das Wasser untersuchen. Aus der „Ferdinandsquelle“ gewann man daraufhin Glaubersalz.

Kurkolonnade Marienbad

Anfang des 19.Jahrhunderts wurden 2 Badehäuser nahe an Heilquellen gebaut, bereits 1818 erfolgte die Anwerkennung als Bad. Schon wenige Jahre später hatte Marienbad einen guten Ruf, demzufolge machten sich zahlreiche Gesundheitstouristen auf in das böhmische Marienbad. 1820 machte Johann Wolfgang von Goethe dem Kurort seine Aufwartung. Die Blütezeit der Kurstadt Marienbad wird um die darauf folgende Jahrhundertwende gesehen. 1897 kam der britische König Edward VII. nach Marienbad. Ungefähr 25.000 Badegäste jährlich unternahmen in diesen Zeiten eine Kurreise nach Marienbad. Für Einschnitte im Marienbader Kurwesen sorgten die beiden Weltkriege. 1946 wurden die Marienbader Kureinrichtungen verstaatlicht, seit 1989 setzte die Privatisierung ein, und es wurde mit der Restaurierung der historischen Kurhäuser begonnen, die heute gut vorangekommen ist. Deshalb erfreut sich Marienbad seit drei Jahrzehnten an der zunehmenden Zahl von Gesundheitstouristen aus dem Ausland. Auch viele deutsche Kurgäste besuchen Marienbad.

Ferdinandsquelle in Marienbad

Das Gebäude der Ferdinandsquelle in Marienbad

Naturheilmittel in Marienbad:

Hier gibt es 140 Quellen, von denen 40 für Heilzwecke verwendet werden. Die wichtigsten: Rudolph-Quelle mit günstigem Verhältnis von Calzium und Magnesium, deshalb hervorragend zur Ergänzung der Behandlung von Osteoporose. Kreuz-Quelle, Ferdinandsquelle: eisen-, sulfat-, natriumhaltig, als Trinkkur anwendbar, bei Erkrankungen des Verdauungsapparates, Übergewicht, Zuckerkrankheit und bei Allergien. Die Trinkkur obliegt der Verordnung des Kurarztes. Waldquelle: beinhaltet hypotonische eisen-, sulfur- und natriumhaltige Kohlensäuren, verwendet als Trinkkur und zum Inhalieren: Reinigen der Atemwege, der Nieren und des Verdauungsapparates. Die Trinkkur obliegt der Verordnung des Kurarztes.
Mariagas ist vulkanischer Herkunft, wird bei schonenden trockenen Kohlendioxidbädern angewandt.

Heilanzeigen in Marienbad: