Hotel-Sitemap  |  Informationen  |  Über Uns  |  Agentur-Bereich  |  Kontakt  |  Impressum  | AGB  | Datenschutz

Reiseland Ungarn

Informationen zum Reiseland Ungarn

Alle EU-Bürger über 65 Jahre dürfen städtische öffentliche Verkehrsmittel gratis benutzen.

Trinkgelder in Ungarn: In Restaurants sind 10% bis 15% der Rechnungssumme üblich und gelten als angemessen, während bei kleineren Beträgen in Bars, Cafés und bei kurzen Taxifahrten einfach aufgerundet wird.

► Einreisebestimmungen:

Da Ungarn Mitglied der Europäischen Union ist, ist für EU-Bürger die Einreise ohne Visum möglich. Lediglich ein gültiger Personalausweis sollte bei der Einreise mitgeführt werden.

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

  • Reisepass
  • Personalausweis
  • Kinderreisepass (mit Lichtbild)

Das Reisedokument muss mindestens bis zum Reiseende (besser: noch 6 Monate) gültig sein. Bitte das jeweilige Dokument im Handgepäck mitführen. (Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern.)

Budapests berühmteste Brücke

► Infos für Pkw-Reisende:

Bitte beachten Sie, dass Sie immer die Fahrzeugpapiere, Führerschein und die grüne Versicherungskarte mit sich führen. Es besteht Anschnallpflicht und ein Warndreieck ist mitzuführen.

Für die meisten Autobahnen, Schnellstraßen und internationale Streckenabschnitte sind Gebührenplaketten erforderlich. Diese sind an den Grenzübergängen, auf den Postämtern sowie an einigen Tankstellen erhältlich. Das gilt auch für die Länder, durch die man durchfährt: Slowakei und Tschechien.

██ Licht auch am Tage!

Das ganze Jahr ist außerhalb von Städten auch tagsüber mit Abblendlicht zu fahren. Wenn die Licht- und Sichtverhältnisse ausreichend gut sind, können auch Tagfahrleuchten verwendet werden.

██ Zulässige Höchstgeschwindigkeiten:

  • innerhalb von Ortschaften 50 km/h
  • Landstraße 90 km/h
  • Autobahn 130 km/h

Wer schneller unterwegs ist, hat in Ungarn mit hohen Strafen zu rechnen. Bei einer Überschreitung von 20 km/h sind bis zu 100 Euro, wenn man 50 km/h zu schnell ist, sind 195 Euro fällig.

Es gilt ein Überholverbot in Kurven, vor Kreuzungen, vor Bahnübergängen und Fußgängerüberwegen.

██ Nur ohne Alkohol …

Die Promillegrenze liegt bei 0,0 ‰, das ist auch in der Slowakei und in Tschechien so festgelegt.

██ Pannendienst in Ungarn

Bei Verkehrsunfällen sollten Sie immer die Polizei rufen. Bei Bagatellschäden muss man ein gemeinsames Unfallprotokoll anfertigen.

► Währungskurs Forint · Euro

Der Forint (Ft) wird international auch mit „HUF“ abgekürzt. Der Kurs im Vergleich zum Euro ist im wesentlichen geringen Schwankungen unterworfen. Leicht gerundet:

12.01.2018: 1 Euro = 308,71 Ft (1000 Forint = 3,24 Euro)

Währungskurs-Historie öffnen

Wir empfehlen für jedes Reiseland, niemals auf der Straße Geld wechseln, um nicht Trickbetrügern zum Opfer zu fallen. Vom Geldumtausch außerhalb von Hotels, Wechselstuben und Banken wird daher abgeraten. In größeren Städten und in internationalen Hotels kann man sich Bargeld an ec-Automaten besorgen.

Wann die Republik Ungarn den Euro einführt, ist unklar. Derzeit ist das frühestens 2020 möglich, wofür 2 Jahre zuvor der „Eurowarteraum“ WKM II (zweiter Wechselkurs-Mechanismus) „betreten“ werden muss, d. h.: Um beispielsweise den Euro am 1. Januar 2020 einführen zu können, müsste Ungarn dem WKM II am 1. Januar 2018 beitreten.

► Wichtige Adressen

██ Botschaft der BRD in Ungarn

Adresse: Úri utca 64-66 · H-1014 Budapest
Postadresse: Postfach 43, H-1250 Budapest
Tel: 0036 1 488 3500 · Fax: 0036 1 488 3523 · info@budapest.diplo.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag, 9.00-12.00 Uhr · donnerstags zusätzlich 13.30-15.30 Uhr (Änderungen vorbehalten)
Notruf außerhalb der genannten Bürozeiten: 0036-1-488 3500

██ Ungarisches Tourismusamt · Regionaldirektion Deutschland

Wilhelmstr. 61 · 10117 Berlin
Tel. 0049 (0)30 – 2 43 14 60 · Fax 0049 (0)30-24 31 46 13 · 00800 – 36 00 00 00 (kostenloses Infotelefon nach Ungarn)

► Telefon-Informationen

██ Telefon-Vorwahl nach Deutschland

Vorwahl aus Ungarn in die Bundesrepublik Deutschland: 0049, diese ersetzt die Führungsnull bei der deutschen Vorwahl, zum Beispiel: Berlin 0049 30 statt wie in Deutschland 030 für Berlin.

██ Telefon-Vorwahl nach Ungarn

Man wählt sich nach Ungarn mit 0036 ein. Wie in Deutschland ersetzt die Vorwahl die führende Null der Ortsvorwahl, die man mitwählen muss wenn man innerhalb Ungarns telefoniert, zum Beispiel:

  • (0) 1 für Budapest

██ Notrufe in Ungarn:

  • Allgemeiner Notruf (wie in der EU verbreitet): 112
  • Ärztlicher Notdienst · mentő: 104
  • Feuerwehr · tűzoltóság: 105
  • Polizei · rendőrség: 107
  • Ungarischer Autoclub · Magyar Autóklub: 188

Die ungarische Touristeninformation hat eine Hotline für ausländische Besucher eingerichtet, die Opfer von Straftaten und Übervorteilungen in Restaurants und Bars u.ä. wurden. Der Anschluss ist mit mehrsprachigen Mitarbeitern besetzt und ist an Wochentagen von 8.00 bis 20.00 Uhr besetzt. Die Telefonnummer lautet: 438 80 80.

► Wissenswertes zum Reiseland Ungarn

██ Größte Städte (Top 10 nach Einwohnern)

  • Budapest · 1,7 Millionen Einwohner
  • Debrecen · Debrezin · 204.000 Einwohner
  • Miskolc · Mischkolz · 170.000 Einwohner
  • Szeged · Szegedin · 165.000 Einwohner
  • Pécs · Fünfkirchen · 156.000 Einwohner
  • Györ · Raab · 128.000 Einwohner
  • Nyíregyháza · Kirchen · 116.000 Einwohner
  • Kecskemét · Ketschkemet · 110.000 Einwohner
  • Székesfehérvár · Stuhlweißenburg · 101.500 Einwohner
  • Szombathely · Steinamanger (Stein am Anger) · Einwohner

██ Die ungarische Wirtschaft

Die Wirtschaftsdaten Ungarns weisen in den letzten Jahren eine insgesamt positive Tendenz auf.

Das reale Bruttoinlandsprodukt ist im Jahre 2015 um über 3 Prozent gewachsen. Die Staatsschuld (2015 noch 74,3 ) ist geringer als im Euroraum (90,1 %); Deutschland liegt mit 69 % als nächstes EU-Land darunter. Die Haushaltspolitik Ungarns ist auf den weiteren Schuldenabbau ausgerichtet. 2013 wurde Ungarn aus dem Europäischen Defizitverfahren entlassen.

Die Arbeitslosenquote sank in den letzten Jahren kontinuierlich und wurde im September 2016 mit 4,9 % angegeben. Getragen wird die ungarische Wirtschaft durch öffentliche Bauvorhaben, der hiesigen Autoindustrie, aber auch der Tourismus spielt eine starke Rolle.

Die ungarische Nationalbank betreibt seit 2013 eine inflationsdrückende Politik (zielt auf unter 3 %). Der Leitzins ist von 7 % (August 2012) auf 1,2 % gesenkt worden.

Im internationalen Handel erzielte Ungarn zuletzt Überschüsse, auch gegenüber Deutschland, dem wichtigsten Handelspartner der Magyaren.

Bastei Esztergom
Die Bastei von Esztergom (der ehemaligen Hauptstadt der Magyaren) ist eines der vielen attraktiven touristischen Ziele im Reiseland Ungarn.

██ Tourismus in Ungarn

Die Hauptstadt Budapest ist die mit Abstand bedeutendste Stadt in Ungarn. Beiderseits der Donau befinden sich die zwei historischen Stadtteile Buda und Pest. Budapest hat sehr viele Thermalbäder und Thermalquellen. Daher ist Budapest auch bei Kurgästen ein beliebtes Urlaubsziel. Bekannt ist die Margaretheninsel (Margitszeged).

Beliebt sind Schiffsfahrten auf der Donau, bei Kreuzfahrten lassen sich viele Sehenswürdigkeiten des Landes erschließen.

11 Nationalparks gibt es in Ungarn, die mit seltener Fauna und Flora aufwarten können. Stellvertretend für alle sei hier der Hortobágyi-Nationalpark (Hortobágyi Nemzeti Park) genannt, wo die Puszta-Landschaft seit 1973 geschützt wird. Heute sind es etwa 52.000 Hektar. Der Nationalpark ist als UNESCO-Biosphärenreservat und als Welterbe anerkannt.

Und nicht zu vergessen ist der Balaton (Plattensee), der ein beliebtes Urlauberziel ist und Touristen aus unterschiedlichen Ländern anzieht.

Biosphärenreservat in Unagrn

██ Kururlaub und Medical Wellness in Ungarn

In Ungarn hat Badetourismus eine große Tradition, Thermal- und andere Heilquellen sowie Schlämme stehen schon lange im Dienste der Gesundheit – sowohl zur Regenerierung als auch zur Heilung. Das Qualifizierungssystem der Mineral- und Heilwässer in Ungarn ist eines der strengsten in Europa. Neben der Ausbildung von Experten auf hohem Niveau stellt dies die Garantie dafür dar, dass man in den ungarischen Kur- und Wellnesshotels Dienstleistungen in Spitzenqualität erhält.

Schlammpackung Danubius-Hotels Ungarn

Neben der Hauptstadt Budapest, die als einzige Hauptstadt der Welt den Status eines Kurortes hat, gibt es ca. 80 weitere Orte und Städte mit Quellen. Besonderen Einfluss hatte diesbezüglich die osmanische Herrschaft über Teile Ungarns im 16./17. Jahrhundert. Noch heute finden sich im ganzen Land Zeugnisse türkischer (osmanischer) und römischer Badekultur.

Thermalsee HévízBerühmt ist auch der Kurort
Hévíz (Kleinstadt mit circa 4300 Einwohnern) für seinen Thermalsee und dem mineralienreichen Heilschlamm, den man dem See entnehmen kann. Hévíz liegt etwa 5 bis 6 Kilometer vom Balaton entfernt.

In dieser Gegend befindet sich auch die 2000-Einwohner-Gemeinde Zalakaros. Dieser Kurort ist für sein modernes Thermal-, Heil- und Erlebnisbad bekannt.

██ Essen und Trinken in Ungarn

Ungarisches Essen ist bekannt für die großzügige Verwendung von Paprika, saurer Sahne und Knoblauch. In der ungarischen Küche kann man auch Einflüsse aus nah und fern ausmachen (Türkei, Österreich, Serbien und Frankreich). Häufig werden Gerichte mit Schweinefleisch, Rinderfleisch oder Hühnchenfleisch zubereitet. Fisch spielt keine große Rolle, aber man kann gelegentlich Süßwasserfisch-Gerichte bekommen, z.B. mit Karpfen.

Typisch für die ungarische Küche Paprika Salami Schnaps Gulasch Ungarische Küche

Gulasch als Schmorgericht, wie man es in Westeuropa kennt, wird „Pörkölt“ genannt, denn in der ungarischen Küche bedeutet „Gulyás“ eine deftige fleischhaltige Suppe. Der auch in der deutschen Küche angekommene Szegediner Gulasch heißt „székelykáposzta“ bzw. „székelygulyás“ (Gulasch mit Sauerkraut) und ist übrigens gar nicht auf die Stadt Szeged zurückzuführen, sondern auf den ungarischen Schriftsteller und Dichter József Székely. Der Szegediner Gulasch ist in allen Nachfolgestaaten von Österreich-Ungarn heimisch geworden.

Hühnchen mit Paprika heißt „Paprikás csirke“. „Hortobágyi húsos palacsinta“ beinhaltet Schweinefleisch oder Hühnchen in einem dünnen Pfannkuchen, überbacken mit Paprika und saurer Sahne. „Töltött káposzta“ sind mit Schweinefleisch gefüllte Krautwickel.

Die ungarischen Gerichte bieten viele Variationen an Palatschinken, Gulasch, Gerichten mit Gänseleber, mit Salami, deftigen Eintöpfe und süßen Mehlspeisen, Teigtaschen mit Füllung können süßer oder herzhafter Natur sein.´

Bei den (alkoholischen) Getränken sind in erster Linie Rotwein und Weißwein zu nennen, aber es gibt auch Rosé. Daneben sind Obstbranntweine mit hohem Alkoholgehalt populär. In Ungarn ist es ziemlich verbreitet, Weine und Branntweine selbst herzustellen. Diese hausgemachten Getränke sind hochprozentig. Nicht zuletzt deshalb ist der Genuss von alkoholischen Getränken in Ungarn erst ab 18 Jahren erlaubt.

Ungarisches Bier gibt es auch, des weiteren trinkt man gern mal einen Sekt oder „Pálinka“ (von vielen Ungarn als „universelle Medizin“ angesehen) bzw. „Unicum“ (ursprünglich als Arznei bei Magenbeschwerden gedacht, dient der Kräuterschnaps als Magenbitter nach einem deftigen Essen.)

██ Staatsform in Ungarn

Ungarn ist eine parlamentarische Republik, deren Staatsoberhaupt der Präsident ist. Dieser wird für 5 Jahre gewählt. Die Exekutive übt die Regierung mit dem Ministerpräsidenten als Regierungschef aus. Die Ungarische Regierung ist dem Ungarischen Parlament (Országgyűlés) verantwortlich.

██ Visegrád-Gruppe

Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn haben 1991 die Visegrád-Gruppe aus der Taufe gehoben. Man spricht auch von den Visegrád-Staaten. Das Ziel dieser Institution besteht darin, die nach Ende des Kalten Krieges entstandenen Probleme möglichst gemeinsam zu lösen. Die Regierungen haben vereinbart, sich halbjährig zu treffen. 1999 wurde in Bratislava der Internationale Visegrád-Fonds gegründet. Dieser wird gemeinsam finanziert und unterstützt kulturelle Netzwerke, indem er jahresbezogen Stipendien an Studenten und Promovierende vergibt und Wissenschaftler-Austausch fördert.

██ Verwaltungsgliederung

Ungarn ist in 19 „megye“ und die Hauptstadt Budapest eingeteilt. „Megye“ werden übersetzt als Komitate (regionale Verwaltungseinheiten), die man früher als Grafschaften bezeichnete. Auflagen der EU führten dazu, dass in Ungarn die 19 Komitate zu 7 Regionen zusammengefasst wurden. (Diese dienen jedoch vor allem statistischen Zwecken.)

██ Ethnische Zusammensetzung der ungarischen Bevölkerung

Die Bevölkerung umfasst knappe 10 Millionen Einwohner. Über 92 Prozent sind Magyaren (wie sich die Ungarn selbst bezeichnen). Als größte ethnische Minderheit gelten die Roma (2 %, Schätzungen gehen von etwas mehr aus). Andere Volksgruppen sind die „Ungarndeutschen“ (132.000 Menschen, ca. 0.6 %. Davon gaben 38.000 Deutsch als Muttersprache an.), zu denen man auch die Donauschwaben zählt, Slowaken (0,2 ) sowie Kroaten (0,15 ). Es gibt noch eine Reihe weiterer kleiner Minderheiten, die jeweils mit weniger als 10.000 Menschen vertreten sind. Bei der letzten Volkszählung gaben allerdings über 5 % der Befragten keine Antwort auf die Frage nach der Nationalität oder kreuzten „unbekannt“ an.

██ Religionen in Ungarn

Während der Volkszählung im Jahre 2011 wurde u.a. nach der Konfession gefragt. 39 Prozent der Bevölkerung bekannten sich zur römisch-katholischen oder zur ungarischen griechisch-katholischen Kirche. Diese sind insbesondere im Westen und im Mittelteil des Landes verbreitet.

11,6 % rechnen sich demnach zu den Calvinisten, 2,2 zu den Lutheranern. 11.000 Einwohner bekannten sich zum jüdischen Glauben. Über 18 % gaben an, keinerlei Konfession anzugehören (Atheisten), über 27 % machte zur Religionszugehörigkeit keinerlei Angaben. In Ungarn sind alternative Glaubensformen recht verbreitet, beispielsweise Kräutermediziner, Geistheiler, Heilpraktiker, Schamanen und Seher.

██ Feiertage in Ungarn

1. Januar Neujahr Újév
15. März Nationalfeiertag (Märzrevolution 1848) Nemzeti ünnep
Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond (im März bzw. im April):
Ostersonntag Húsvétvasárnap
Montag nach Ostersonntag Ostermontag Húsvéthétfő
1. Mai Tag der Arbeit Munka ünnepe
Sonntag (50 Tage nach Ostern) Pfingsten Pünkösd
20. August Nationalfeiertag (Stastsgründung) Szent István ünnepe
23. Oktober Nationalfeiertag (Aufstand 1956) Nemzeti ünnep
1. November Allerheiligen Mindenszentek
25./26. Dezember Weihnachtsfeiertage Karácsony

zurück zur Übersicht Kurorte Ungarn inklusive Karte

(Sie können auch rechts oben auf einen der Ortsnamen klicken (weiter zur Hotelübersicht bzw. sofort aufs Hotel, wenn wir dort nur 1 Hotel im Angebot haben.)
nach oben



Kurorte

in Ungarn:

Budapest

Héviz

Zalakaros