Abkürzungen · Reisebüro-Jargon

Wir bemühen und, so weit es geht, Abkürzungen zu vermeiden, jedoch sind aus Platzgründen diverse Abkürzungen notwendig. Vorkommende Abkürzungen in unserem „Kur · Urlaub · Wellness“-Katalogen und auf unserer Internetpräsenz sind:

Abkürzungen

Erklärung

2BZ oder 2BZi 2-Bett-Zimmer (Twin Room)
3BZ oder 3BZi 3-Bett-Zimmer
4BZ oder 4BZi 4-Bett-Zimmer
a.A. auf Anfrage
AC Air Condition (Klimaanlage)
AI Verpflegung „All inclusive“ (eine Art erweiterter Vollpension)
AP oder APP Appartement
BB Bergblick
BD oder BAD mit Badewanne
BK oder BLK mit Balkon
BU Bungalow
DA Doppelzimmer zur Alleinnutzung (auch DZA oder EZ=DZ)
DB (Zimmer mit) Doppelbett [nicht nach DIN 77001]
DB oder auch Dreibettzimmer (wir verwenden: 3BZ)
DP oder DEP Dependance
DU/WC mit Dusche und Toilette
DZ Doppelzimmer (nicht identisch mit Twin Room)
DZA Doppelzimmer zur Alleinnutzung (als Einzelzimmer)
EZ Einzelzimmer
EZ=DZ

gemeint ist DZA (Doppelzimmer zur Alleinnutzung),
meistens mit einem Preiszuschlag belegt
FBR Frühbucher-Rabatt
FR Frühstück
FZ Familienzimmer
HH Haupthaus
HP Halbpension
HP+ Halbpension plus
Zur Halbpension gibt es ein leichtes Mittagessen dazu [Snack, Salat oder Suppe] Es handelt sich also eine „Beinahe-Vollpension“, deshalb ist manchmal Vollpension light zu lesen, was das Gleiche meint.
HS Hochsaison
JS oder Jun.-SUI Junior-Suite
KF oder Komf. Komfort-Zimmerkategorie
LS Landseite
MB Meerblick
Der Begriff Meerblick hat einen Haken: Er suggeriert ein geöffnetes Fenster und geradeaus den Blick aufs Meer. Das ist nicht zwingend und geht konform mit dem Reiserecht: Denn auch wenn der Urlauber den Kopf drehen muss, um etwas Meer zu sehen, ist den Hotels der Begriff „Meerblick“ erlaubt. Da die Zimmer unterschiedlich liegen können, kann der Meerblick also mal so (frontal) oder mal so sein (seitlich).
MS Meerseite
Meerseite ist nicht identisch mit „Meerblick“! Gehen Sie also auf keinen Fall davon aus, dass Sie vom Fenster aus das Meer sehen, denn Meerseite heißt lediglich: der Meerseite zugewandt. Die Sicht kann verstellt sein, z.B durch Bäume oder gar ein durch ein Gebäude.)
NH Nebenhaus
NS Nebensaison
OV ohne Verpflegung
p.P. pro Person
RSG rollstuhlgerecht (barrierefrei)
Sat-TV mit Satellitenfernseher (Satellite Television)
SD, STD oder Std. Zimmerkategorie Standard
ST wenn es vom Platz her eng wird, auch: Standard, meist:
ST Studio
SUI Suite
sup superior = größere Zimmer oder bessere oder modernere Ausstattung bzw.:
sup superior = bei Hotels: höhere Einstufung
TE Terrasse
TV mit Fernseher (Television)
TW Twin Room (Zimmer mit 2 Betten)
Ü, Üb. oder Übn. Anzahl der Übernachtungen
ÜF Übernachtungen mit Frühstück
VP Vollpension
VP light Vollpension light
Mittags gibt es ein leichtes Essen [Snack, Salat oder Suppe], es handelt sich also um eine „Beinahe-Vollpension“. Manchmal liest man statt dessen auch HP+ (Halbpension plus), was die gleiche Verpflegungsleistung meint.
VS Vorsaison
VW Verlängerungswoche
ZB Zusatzbett (Aufbettung)
ZS Zwischensaison
✶✶ Hoteleinstufung 2 Sterne
✶✶✶ Hoteleinstufung 3 Sterne
✶✶✶✶ Hoteleinstufung 4 Sterne
✶✶✶✶✶ Hoteleinstufung 5 Sterne
✶✶✶✩ 3 Sterne superior
Der 4.Stern [ohne Füllung] ersetzt aus Platzgründen oder wegen des Zeilenfalls bzw. des Aussehens das Wort „superior“ (Hotelklassifikation zwischen 3 und 4 Sternen).
✶✶✶✶✩ 4 Sterne superior
Der 5.Stern [ohne Füllung] ersetzt aus Platzgründen oder wegen des Zeilenfalls bzw. des Aussehens das Wort „superior“ (Hotelklassifikation zwischen 4 und 5 Sternen).
Die Hotelsterne-Klassifizierung ist nicht einheitlich. Im Ausland entsprechen die Hotelsterne-Kriterien nur jenen in Deutschland, wenn das betreffende Land Mitglied der HSU (Hotel Star Union) ist. Österreich, Tschechien und Ungarn gehören dazu. Hingegen haben Polen und die Slowakei eigen Kriterien, was zum Beispiel bedeutet, dass ein 4-Sterne-Hotel nicht die gleichen Kriterien erfüllen muss wie in Deutschland. weiter zu Hotel-Sterne und Kurhaus-Klassifizierungen

Eine Reihe der vorstehenden Abkürzungen (1 oder 2 Buchstabe[n]) enstammen den Vorgaben des Deutschen Instituts für Normung: Die DIN 77001 wurde zusammen mit Reiseveranstaltern bis 1999 entwickelt, um eine Vereinheitlichung in Katalogen (u.a. bei Preistabellen) zu erreichen. Jedoch finden wir beispielsweise APP besser als AP bzw. 3BZ eindeutig im Gegensatz zu DB. (Die DIN-gemäßen Abkürzungen sind hier nicht komplett übernommen worden, da nicht alle für unser Angebot relevant sind.)

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:
Wie schreibt man bestimmte Ausdrücke in der Reisebranche richtig?



Kur · Urlaub · Wellness


► ► ► weiter zur Übersicht

Polen

Tschechien

Deutschland

Ungarn

Slowakei

Österreich