Balbín-Quelle

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|Y|Z

Balbínquelle im Marienbader Spa-Hotel VltavaDie Marienbader Balbín-Naturminaralquelle entspringt im Wald westlich des tschechischen Kurortes Mariánské Lázně. Die Quelle wurde nach Bohuslav Balbín benannt, der 1679 Beschreibungen zu Marienbader Heilquellen publiziert hat.

Die Balbínquelle wird für Mineralbäder verwendet, man kann das Wasser der Quelle auch als Tafelwasser trinken. Die Balbínquelle zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Kohlendioxid, Huminsalzen und Mineralsalzen aus.

Die Bäder im Wasser der Balbínquelle bewirken eine verbesserte Durchblutung sowie positive Effekte auf die inneren Organe und den Herz-Kreislauf.

Das Marienbader Spa-Hotel Vltava verfügt über einen Zugang zur Balbínquelle.


Die vorstehende Auflistung und die inhaltlichen Erläuterungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

zurück zum Buchstaben B (Kurlexikon)



Kur · Urlaub · Wellness


► ► ► weiter zur Übersicht

Polen

Tschechien

Deutschland

Ungarn

Slowakei

Österreich

Slowenien