Galvanotherapie

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|Y|Z

Galvanotherapie (Bioelektrotherapie) – ist eine elektrotherapeutische Maßnahme unter Einsatz von Gleichstrom.

Durch den angewendeten Gleichstrom werden die Durchblutung angeregt, neuralgische Beschwerden gelindert (Anfälle von Nervenschmerzen) und die örtliche Versorgung des Gewebes wird verbessert.

Bei der Galvanotherapie wird das Normalisieren lokaler elektromagnetischer Felder angestrebt.

Indikationen: Nervenschmerzen, degenerative Gelenkkrankheiten und degenerative Krankheiten der Wirbelsäulengelenke, Störungen des peripheren Kreislaufs.

Kontraindikationen: Hautveränderungen, Krebskrankheiten, akute Herzinsuffizienz.


Die vorstehende Auflistung und die inhaltlichen Erläuterungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

zurück zum Buchstaben G (Kurlexikon)



Kur · Urlaub · Wellness


► ► ► weiter zur Übersicht

Polen

Tschechien

Deutschland

Ungarn

Slowakei

Österreich

Slowenien