Pantai Luar · indonesische Kräuterstempelmassage

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|Y|Z

Pantai Luar – aus Indonesien stammende Massagetechnik mit erwärmten, so genannten Kräuterstempeln.

Pantai Luar wird in der Bedeutung mit „an neuen Ufern“ angegeben. Das scheint mit etwas Phantasie übersetzt worden zu sein, nach unseren Recherchen ist „außen am Strand“ bzw. „neben dem Strand“ zutreffender. Damit lässt sich aber wenig anfangen. Okay, also etwas freier übersetzt: an neuen Ufern – demnach darf man sich nach dieser indonesischen Massage fast wie neu geboren fühlen: erfrischt und tief entspannt.

Pantai-Luar-Massage im Hotel Lidia Spa

Die verwendeten Kräuterstempel sind mit Kräutern und Früchten gefüllte, auf etwa 45° C erwärmte Baumwollsäckchen. Mit diesen wird während der Pantai-Luar-Massage die zuvor mit aromatischen Ölen eingeriebene Haut abgerieben. Dabei gibt es verschiedene positive Wirkungen. Ziel dieser exotischen Anwendung sind neben den Erholungseffekten eine Hautreinigung (Abrieb!) und die Straffung der Haut. Auch Linderungen von Muskelschmerzen sind beobachtet worden.

Nebenbei nutzt man aufsteigende ätherische Düfte, die durch die erwärmten Kräuter und Früchte sowie aromatischen Öle hervorgerufen werden. Sie wirken beruhigend auf den Kurgast ein. Außerdem treten Bestandteile des Öls teilweise in die Haut ein und unterstützen angekurbelte hautregenerierende Prozesse, die auch als „self repair effects“ bezeichnet werden (selbstreparierende Wirkungen).

Spa-Hotels auflisten, die Pantai Luar (Kräuterstempel-Massagen) anbieten)


Die vorstehende Auflistung und die inhaltlichen Erläuterungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

zurück zum Buchstaben P (Kurlexikon)



Kur · Urlaub · Wellness


► ► ► weiter zur Übersicht

Polen

Tschechien

Deutschland

Ungarn

Slowakei

Österreich

Slowenien