Schlingentisch

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|Y|Z

Beispiel für einen Schlingentisch im Kurzentrum Bad WildungenSchlingentisch – Gemeint sind hierbei physiotherapeutische Maßnahmen, die mit Hilfe des Schlingentisches vorgenommen werden. Das Hilfsmittel wird bei orthopädisch diagnostizierten Kur- bzw. Rehabilitations-Patienten eingesetzt, bei denen eine normale Belastung von Gliedmaßen nicht möglich ist, sei es aus Schmerzgründen oder stark eingeschränkter Bewegungsfähigkeit.

Der Schlingentisch besteht aus stabilen Stahlgestell, an dem Seile, Schnüre mit befestigten breiten Gurten, offene Schlaufen, Manschetten und/oder ähnlichem angebracht sind. Der darunter liegende Patient kann je nach Ausstattung des Schlingentisches an Körperabschnitten oder auch komplett hochgezogen werden. Wie die Anwendung im einzelnen aussieht, hängt von der therapeutischen Zielsetzung ab.

Beispielsweise kann mit einem Schlingentisch bei vorliegender Arthrose des Hüftgelenkes wesentlich gelenkschonender (also effektiver) behandelt werden. Auch bei Beschwerden an der Wirbelsäule kann der Schlingentisch zu einer entlastenden Anwendung führen, auch bei übergewichtigen Patienten.

Am Schlingentisch können verschiedene Gerätearten angebracht sein, so zum Beispiel die Glissonschlinge zur Behandlung der Halswirbel-Region.


Die vorstehende Auflistung und die inhaltlichen Erläuterungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

► zurück zum Buchstaben S im Kurlexikon



Kur · Urlaub · Wellness


► ► ► weiter zur Übersicht

Polen

Tschechien

Deutschland

Ungarn

Slowakei

Österreich

Slowenien