Spa-Hotels

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|Y|Z

Wellness- oder/und Kur-Angebote hat ein Spa-Hotel auf jeden Fall im Hause. Die Bedeutung des Wortes „Spa“ ist weit gefasst und nicht eindeutig. „Spa“ leitet sich wohl vom belgischen Badeort Spa ab. Insbesondere Touristen aus Britannien genossen schon im 16.Jahrhundert dort Anwendungen. Zunächst bezog man mit dem Wort lediglich Mineralquellen ein, heutzutage schmücken sich Badebereiche (Spa-Abteilung u.ä.) und Wellness-Institutionen mit dem inzwischen international gebräuchlichen Wort „Spa“.

Zum Repertoire einer Spa-Einrichtung können (müssen aber nicht vollständig) gehören: Wellness- und Kuranwendungen verschiedener Art: Massagen, Kosmetik, Hamam/Rasul, Bäder, Peelings, Fitness-Angebote, aber auch exotische Arrangements.

Möglicher Bestandteil der Ausstattung eines Spa-Hotels sind also eine Saunalandschaft (Finnische Sauna, Dampfbad, Biosauna, Trockensauna, …), eine Bäderlandschaft (Hallenbad, vielleicht auch ein Außenpool, Whirlpools), eine Sole- oder Salzgrotte, ein Fitnessbereich (Gymnastikraum, Krafttraining). Ein Bereich für klassische Kuranwendungen, wo Elektrotherapien, Massagen, Wannenbäder, Gesichtspflege- und Fußpflegebehandlungen durchgeführt werden. Extrabereiche für Relax- bzw. Entspannungszonen können ebenfalls zu der Spa-Einrichtung dazugehören.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: mehr zu Haus-Bezeichnungen


Die vorstehende Auflistung und die inhaltlichen Erläuterungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

► zurück zum Buchstaben S im Kurlexikon



Kur · Urlaub · Wellness


► ► ► weiter zur Übersicht

Polen

Tschechien

Deutschland

Ungarn

Slowakei

Österreich

Slowenien