Thalgo

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|Y|Z

Thalgo ist ein aus dem Griechischen stammenden Thalasso (Meer) und Algen (bzw. dem französischen „Algues“) zusammengesetztes Wort.

Da Algen im Gegensatz zu den Landpflanzen keine Wurzeln haben, nehmen sie Mineralstoffe und Spurenelemente über ihre Oberfläche auf. Das macht die Algen zu Pflanzen mit äußerst hoher Nährstoffdichte. In den Algen finden sich große Mengen an Aminosäuren, Mineralsalzen, Spurenelementen und den Vitaminen A, B2, B12, C, D, E, und K sowie Polyphenole und Flavonoide. Das „Gemüse aus dem Meer“ kann viel mehr Jod, Kalzium, Magnesium und Kupfer speichern als Landpflanzen.

Massage mit Thalasso-Elemeneten Thalasso-Anwendung im Gesicht

Thalgo-Anwendungen werden vorrangig im Beauty- und Kosmetikbereich eingesetzt, da die Algenbestandteile eine große aktivierende Wirkung auf der Haut erzielen, und das alles ohne Chemie. Mit den Proteinen aus den Algen kann man die die Hautzellen mit Energie versorgen und Austrocknungseffekten entgegenwirken. Vitamine sowie Beta-Karotin aktivieren die Haut, schützen sie vor Umwelteinflüssen und bekämpfen freie Radikale.


Die vorstehende Auflistung und die inhaltlichen Erläuterungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

zurück zum Buchstaben T (Kurlexikon)



Kur · Urlaub · Wellness


► ► ► weiter zur Übersicht

Polen

Tschechien

Deutschland

Ungarn

Slowakei

Österreich

Slowenien