Trockenes Kohlensäurebad

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|Y|Z

Trockene Kohlendioxidbäder bzw. trockene Kohlensäurebäder. Leicht flüchtige Köhlensäure (Kohlendioxid) wird bei dieser Anwendung ganzkörperlich oder auf Körperteile appliziert.

Der Körper (oder nur die Gliedmaßen) wird in einem speziellen Plastikbeutel, in den man über 100 l Kohlendioxid einfüllt, eingeschlossen. Davon werden etwa 2 l durch die Haut in den Körper aufgenommen. Im Plastikbeutel kommt es zum Schwitzen.

Es wird u. a. eine Gefäßerweiterung und somit eine verbesserte Durchblutung der Körperorgane, des Gehirns und des Muskelgewebes erreicht. Die Prozedur dauert etwa 30 bis 40 Minuten und findet in einem ruhigen Raum statt, oder sie wird von Relaxmusik begleitet.

Trockenes Kohlendioxidbad auf Tschechisch: plynové obálky, auf Slowakisch: Plynova obalka (wörtlich übersetzt: Gasumschlag)


Die vorstehende Auflistung und die inhaltlichen Erläuterungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

zurück zum Buchstaben T im Kurlexikon



Kur · Urlaub · Wellness


► ► ► weiter zur Übersicht

Polen

Tschechien

Deutschland

Ungarn

Slowakei

Österreich

Slowenien