Hotel-Sitemap  |  Informationen  |  Über Uns  |  Agentur-Bereich  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB  | Datenschutz

Wissenswertes zu Bad Suderode

Bad Suderode | Heilindikationen | Kurhotel Bad Suderode | Anreise

Calziumsole-Heilbad Bad Suderode (OT von Quedlinburg)

Am Nordosthang des Harzes befindet sich Bad Suderode, von bewaldeten Höhenzügen umgeben. Seit dem 1.Januar 2014 ist Bad Suderode ein Ortsteil von Quedlinburg.

Alte deutsche Häuser (Quedlinburg, Deutschland)Quedlinburg hat etwa 2000 Fachwerkhäuser aus 8 Jahrhunderten aufzuweisen. Die historische Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und kleinen Plätzen zeugt von der Bedeutung Quedlinburgs, das es im Spätmittelalter besessen hat. – Als „Flächendenkmal“ ist es Weltkulturerbe geworden, in den 1970er und 1980er Jahren aufwändig rekonstriert.


Der spätere Kurort „Suderode“, es steckt im Ortsnamen drin, ist als „südliche Rodung von Quedlinburg“ im 12.Jahrhundert erstmals erwähnt worden.

Schon 1480 wurde “Das gute Wasser” von der Quedlinburger Äbtissin Hedwig von Wettin gerühmt. Seit Beginn des Badebetriebes im 19.Jahrhundert, haben unzählige Besucher in Bad Suderode Erholung gesucht und gefunden.

Es war einmal ein Dorf, ganz unbekannt und klein. Nicht hässlich, aber verborgen und abseits, kaum einer beachtete es, fast niemand wollte etwas von ihm. Dass es „gutes Wasser“ beherbergte, wusste man schon seit vielen Jahrhunderten. Doch man füllte dieses in Fässer und genoss seine heilenden Kräfte an einem anderen Ort.

Erst als 1826 der erste Kurgast blieb, da verbreitete sich hernach die Kunde von ihm im ganzen Land. Und die Bedürftigen strömten herbei, um zu erleben die Quelle und zu genießen die Kraft.

Baden, trinken, kuren, heilen …, all dies war möglich. Und so kam es, dass aus einem Dörfchen, ganz unbekannt und klein, ein prächtiger Kurort erwuchs. Allein durch die Stärke seines besondern und gehaltvollen Wassers.

Das Ortsbild prägen die Gründerzeithäuser im so genannten Bad-Suderöder Pensionshaus-Stil. Gemäß der Tradition wohnten und wohnen die Kurgäste von Bad Suderode in Hotels sowie Pensionen und nutzten und nutzen für diverse Kurbehandlungen Kureinrichtungen außerhalb.

An diese Traditionen anknüpfend, errichtete man in den 90er Jahren einen großzügigen Kur-und-Wellness-Komplex, der 1996 seiner Bestimmung übergeben wurde und das alte Kurmittelhaus ablöste. Inzwischen sind schon einige Jahre ins Land gegangen: Das neuere Kurzentrum ist aktuell wegen der notwendigen Modernisierung für den Kurbetrieb geschlossen. Dafür übernimmt die Paracelsus-Klinik von Bad Suderode einige der Kuranwendungen, weitere das ► weiter zum Kurhotel Bad Suderode.

► weiter zu Heilindikationen von Bad Suderode (ausführlich)


©-Hinweis: Der Text wurde u.a. mit Materialien der Kurverwaltung Bad Suderode erstellt.



Bad Suderode - Calciumsole-Heilbad

Bad Suderode ist das einzige Calciumsole-Heilbad in Deutschland! Das erstklassige Heilwasser mit dringend benötigten Mineralien wird für Trinkkuren, Bäder und Inhalationen verwendet und ermöglicht ein wirksames Therapieren von Kalkmangel-Krankheiten.

Heilwasser aus der Behringer Quelle in Bad Suderode wird auch als Trinkkur verwendet

Naturheilmittel:

Die fluoridhaltige Natrium-Calcium-Chlorid-Sole weist einen überdurchschnittlich hohen Gehalt an Calcium auf. Wegen der natürlichen Lösung der Mineralien im Heilwasser können diese effektiv aufgenommen werden. Man schreibt über die Quelle: "Mit unserem Wasser beweisen Sie nicht Rückgrat - Sie stärken es."

Behringer-Brunnen für die Trinkkur in Bad Suderode

Heilanzeigen
von Bad Suderode: