Hotel-Sitemap  |  Informationen  |  Über Uns  |  Agentur-Bereich  |  Kontakt  |  Impressum  | AGB  | Datenschutz

Kururlaub in Lázně Teplice v Čechách

Im Nordböhmischen Becken, unweit der deutsch-tschechischen Grenze, befindet sich der nordtschechische Kurort Thermalbad Teplitz (Lázně Teplice v Čechách). Die Kurstadt ist historisch aus den Kurbädern Teplitz (Teplice) und Schönau (Šanov) gewachsen. Im tschechischen Wort „Teplice“ steckt das Wort „teplo“ (Wärme), es bezieht sich also auf Thermalquellen. (Das Wort „Teplice“ ist auch Namensbestandteil anderer Kurorte in Tschechien und in der Slowakei.)

In Bad Teplitz werden in erster Linie Beschwerden des Bewegungsapparates therapiert, in zunehmendem Maße finden aber auch Wellness-Elemente ihren Platz bei Ihrer Privatkur. Empfohlen werden 3 oder 4 Wochen Kur, aber 1 oder 2 Woche(n) sind besser als nichts.

Kürzere Kuraufenthalte (z.B. für jüngere Manager zum Ausspannen und mit Aktiv-Angeboten à 3 Übernachtungen) sind ebenfalls möglich im nordböhmischen Teplice und auf Anfrage buchbar.

teplice_steinbad_02
Das Bad-Teplitzer Kurhaus Steinbad, früher mit im Angebot, wird von Patienten der tschechischen Krankenkassen genutzt, insbesondere für Kinderkuren.

Hotels und Kurhäuser in Bad Teplitz

Kaiserbad TepliceKurhotel Kaiserbad · Teplice

Das prunkvolle Kurhaus Kaiserbad, auf Tschechisch: Císařské lázně, gehört zu den traditionsreichsten Kurhäusern der Kurstadt Lázně Teplice (Bad Teplitz). Es steht in der Parkanlage Kurviertels von Teplice, gegenüber des Kurzentrums „Beet­hoven“. Alle 63 Zimmer bieten gehobenen Komfort.

Die im Kurhaus Císařské lázně (Kaiserbad) befindliche CLT-Klinik bietet eine breite Palette ärztlicher Fach­bereiche und hochmoderne medizinische und diagnostische Technik. CLT = Císařské lázně Teplice.

Das Kaiserbad bietet zwei Kurvarianten an: die Klassische Heilkur und die kleinere Leichte Kur, beide mit Halbpension oder mit Vollpension.

ab 1 Woche ab 413 €2018 und 2019 ► Kaiserbad · Císařské lázně

Eingang des Kurhotels BeethovenKurhaus Beethoven · Teplice

Das Kurzentrum Beethoven besteht aus 11 verbundenen Häusern. Die größte Kureinrichtung in Teplice bietet in der Gesamtheit über 200 Zimmer. Der Haupteingang befindet sich in der Nachbarschaft zum Kurpark des nordböhmischen Kurortes Teplice.

Sie haben die Wahl zwischen 2 Kurprogrammen.

ab 1 Woche ab 392 €2018 und 2019 ► Kurhaus Beethoven

Sanatorium Judita am Kurpark von TepliceKurhaus und Sanatorium Judita · Teplice

Das Sanatorium Judita im ruhigen Kurviertel Šanov (früher: Schönau) in Teplice, inmitten von Grünanlagen in unmittelbarer Nachbarschaft eines ausgedehnten Parks. Es hat einen guten Ruf wegen seiner Kurbehandlungen, der ärztlichen Betreuung und der freundlichen, familiären Atmosphäre. Die moderne Kureinrichtung hat sich insbesondere auf Erkrankungen des Bewegungsapparats und des peripheren Nerven- und Gefäßsystems spezialisiert.

Komplexe Heilkur ab 2 Wochen ab 742 €2018 ► Kurhaus Judita

Bassin mit Teplitzer Thermalwasser im Kurhaus Beethoven
Im Bassin des Kurhauses Beethoven nutzen die Kurgäste das Bad-Teplitzer Thermalwasser.



Das nordböhmische Thermalbad Teplice liegt ungefähr 220 Meter über dem Meeresspiegel und hat ein mildes Binnenklima mit geringen Temperaturschwankungen. Die Niederschlagsmenge weist einen relativ niedrigen Durchschnitt auf.

Ausführlich heißt der Ort Lázně Teplice v Čechách (Bad Teplitz in Böhmen), weil es mehrere Orte in Tschechien und der Slowakei gibt, die Teplice (Ort warmer Quellen) als Namensbestandteil haben. Wenn nur „Teplice“ gesagt wird, ist meistens der nordböhmische Kurort gemeint, denn er ist unter allen „Teplices“ der Ort mit den meisten Einwohnern: knapp 50.000.

In einer Übergangszeit, als die zwei Kurorte Teplitz und Schönau zusammengeführt waren, hatte die böhmische Stadt einen Doppelnamen, von 1895 bis 1948 hieß er Teplice-Šanov bzw. Teplitz-Schönau.

Die Kurtradition reicht bis ins Jahr 1154, hier gründete Königin Judita (bzw. Judith) ein Benedektinerkloster und stattete es bis 1164 reich aus. Das Kloster wurde „ad aquas calidas“ (bei den warmen Wassern) genannt, was auch im tschechischen „Teplice“ seine Entsprechung findet.

Naturheilmittel in Teplice:

Die meist angewendete Thermal-
quelle (ca. 39 °C) führt alkalisch-salinisches Wasser, vermischt mit geringen festen Bestandteilen,
u.a. kohlensaures Natron, Fluorid, Spurenelementen, das auch leicht radonhaltig ist. Hauptsächlich wird das Thermalwasser für angenehm temperierte Thermalbäder und für Bewegungstherapie im heilsamen Wasser verwendet.

Trinkkur im Kurpark von Bad Teplice

Heilanzeigen in Teplice:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • neurologische Erkrankungen
  • posttraumatische Zustände
  • Zustände nach Operationen
  • Gicht-Erkrankungen
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Gefäßerkrankungen
  • Stoffwechselstörungen

Entfernungen

Bad Teplitz befindet sich 69 km von Dresden entfernt (etwa eine Autostunde). Die Fahrzeit von Berlin aus über die A13 beträgt 3 bis 3½ Stunden, Entfernung ca. 270 km.